WZ-Extrathemen

Blitzerfoto darf auch den Beifahrer zeigen

Oldenburg (dpa/tmn) - Blitzerfotos sind selten vorteilhaft. Gelegentlich ist darauf auch der Beifahrer zu sehen, da die Bilder von vorne gemacht werden, um den Fahrzeugführer ermitteln zu können. Die Passagiere werden meist unkenntlich gemacht, doch das ist nicht zwingend erforderlich, wie der ADAC... mehr

Auf dem Dauerparkplatz alle paar Tage nach dem Auto sehen

Neustadt/Weinstraße (dpa/tmn) - Auch ein Dauerparkplatz steht unter Umständen nur eingeschränkt zur Verfügung – etwa wenn er aufgrund einer öffentlichen Veranstaltung gesperrt wird. Über eine solche Einschränkung muss sich der Parker vorab informieren. Tut er das nicht, muss er mögliche... mehr

MP3-Player fallen nicht unter das Handyverbot

Waldbröl (dpa/tmn) - MP3-Player sind vom Handyverbot nicht betroffen. Das berichtet der ADAC und verweist auf eine Entscheidung des Amtsgerichts Waldbröl (Az.: 44 OWI-225 JS 1055/14-121/14). Demnach darf man MP3-Player ohne eigenständige Telefonfunktion auch während der Autofahrt in die Hand nehmen... mehr

Fahrverbot auch lange Zeit nach der Tat möglich

Schleswig/Berlin (dpa/tmn) - Ein Gericht kann auch lange nach einem Verkehrsverstoß noch ein Fahrverbot verhängen. Darauf weist die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht hin und beruft sich auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Schleswig (Az.: 1 Ss OWi 171/14). In dem verhandelten Fall wurde... mehr

Auto muss nicht immer langsam an Zebrastreifen heranfahren

Stuttgart (dpa/tmn) - Ein Autofahrer muss nicht generell mit reduzierter Geschwindigkeit an einen Zebrastreifen heranfahren. Er muss das nur dann tun, wenn ein Fußgänger den Überweg erkennbar benutzen will. Das teilt die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) mit und... mehr

Betrunkener Fußgänger muss mit voller Unfallschuld rechnen

Naumburg (dpa/tmn) - Hat sich ein Autofahrer nachweislich an alle Verkehrsregeln gehalten, kann die sogenannte Betriebsgefahr eines Autos komplett entfallen, wenn beim Fußgänger Alkohol im Spiel ist. Das erklärt die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) unter Verweis... mehr

Schaden möglichst schnell nach Unfall dokumentieren

Moers (dpa/tmn) - Unfallschäden sollte man schnellstmöglich dokumentieren, vor allem per Fotokamera. Die Aufnahmen sollten dabei gleich nach dem Unfall gemacht werden. Anderenfalls kann es schwierig werden, etwaige Ansprüche gegen den Unfallgegner vor Gericht durchzusetzen, wie der ADAC informiert.... mehr

Beim Zurücksetzen gilt erhöhte Sorgfaltspflicht

Müllheim (dpa/tmn) - Beschädigt ein Lkw-Fahrer beim Rückwärtsfahren auf einem Parkplatz ein Auto, trägt er meist die alleinige Schuld. Es gelten nämlich erhöhte Sorgfaltspflichten beim Zurücksetzen, wie die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert. Sie verweist... mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

Hafermann ReisenGolfplatz Nieper KuhlenFertighauswelt
Anzeige

Umfrage

Ist die Ankündigung des Blitz-Marathons sinnvoll?

Ja, die Autofahrer fahren vorher und nachher besonders angepasst.
 
9 %
Ja, die Bevölkerung soll die Aktion nicht als Gängelung empfinden.
 
26 %
Nein, eine Ankündigung warnt Tempo-Sünder.
 
43 %
Nein, diese Aktion ist übertrieben.
 
23 %

Stimmen Total: 252

Kommentare lesen

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz