Prinz William im Helikopter bei der Arbeit. Foto: Ian Forshaw
Prinz William im Helikopter bei der Arbeit. Foto: Ian Forshaw

Prinz William im Helikopter bei der Arbeit. Foto: Ian Forshaw

dpa

Prinz William im Helikopter bei der Arbeit. Foto: Ian Forshaw

London (dpa) - Prinz William hat in der Silvesternacht gearbeitet und bei der Suche nach einem wahrscheinlich verunglückten Strandspaziergänger geholfen.

William und sein Rettungshubschrauber-Team seien zu dem Einsatz gerufen worden, nachdem ein 41 Jahre alter Mann in Blackpool als vermisst gemeldet wurde, berichtete die Nachrichtenagentur PA am Mittwoch. Der Mann soll kurz nach Mitternacht mit seinem Hund und einem weiteren Mann bei heftigen Sturmböen am Meer spazieren gegangen und ins Wasser gefallen sein. Am Mittwoch wurde die Suche nach ihm abgebrochen.

William, dessen Frau Kate (beide 30) derzeit schwanger ist, arbeitet auf der Luftwaffenbasis auf der walisischen Insel Anglesey. Der Zweite der britischen Thronfolge und seine Frau hatten Weihnachten Medienberichten zufolge bei Kates Eltern gefeiert, und nicht wie traditionell üblich mit der Königsfamilie auf Schloss Sandringham. Kate war Anfang Dezember wegen schwerer Schwangerschaftsübelkeit mehrere Tage im Krankenhaus gewesen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer