Alle schreien vor Glück: Selten wurde das Anprobieren, Kaufen und Sammeln von Schuhen von der Werbung offensiver angepriesen als in den Zeiten des Online-Versandhandels. Da schicke Schuhe für eine Saison außerdem vielfach sehr günstig sind, lässt sich ein gepflegter, kleiner Schuhtick auch mit wenig Geld finanzieren – und nicht nur Frauen machen mit.

Die Füße des Menschen sind überaus sensibel, verletzlich und zart. Das steht in krassem Gegensatz zu der harten Arbeit, die ihnen Tag für Tag zugemutet wird. Auf betonierten, gefliesten, steinernen und asphaltierten Flächen federn sie unzählige Stöße ab und gleichen physikalische Kräfte aller Art aus, ohne dass dazu eine gesonderte Willensentscheidung nötig ist. Ganz automatisch, aus dem Rückenmark heraus, verrichten sie den größten Teil ihres Arbeitspensums und tragen dabei oft viel mehr als das Gewicht des zu ihnen gehörenden Körpers.

Dass Fußpflege nicht nur Luxus und Wellness ist, sondern wesentlicher Bestandteil der Körperhygiene und Krankheitsprophylaxe, ist seit langem bekannt. Trotzdem fehlt vielen Menschen durch ihren Alltag die Zeit, innere Ruhe oder Motivation, ihren Füßen zur Belohnung auch die verdienten Wohltaten zu gönnen, zu denen Ärzte und Physiotherapeuten dringend raten. Dabei wirken das Hochlegen, Massieren, Baden und Salben, das gezielte und genussvolle Wärmen, Kühlen und Pflegen müder Füße direkt auf die Seele und sorgen für wohlige Entspannung und frische Energie.

Mag sein, dass mancher seinen Füßen vor allem deshalb viele schicke Schuhe spendiert, weil er wegen ihnen gegenüber ein schlechtes Gewissen wegen der täglichen Belastung und mangelnden Erholung hat. Tatsache ist, dass die Leidenschaft für schöne Schuhe sich mit kaum einer anderen modischen Begeisterung vergleichen lässt. Dass sie dabei inzwischen auch völlig salonfähig geworden ist, wird im Unternehmensblog von Zalando deutlich: Hier wird jede Woche ein „Shoe of the week“ vorgestellt, Nutzer können sich über Veranstaltungen, Neuerungen, Trends und Rabattaktionen informieren und kommunizieren über die sozialen Netzwerke direkt mit den Schuhexperten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer