Roland Krüger ist allein zum Südpol gewandert. Foto: W. Lauxen
Roland Krüger ist allein zum Südpol gewandert. Foto: W. Lauxen

Roland Krüger ist allein zum Südpol gewandert. Foto: W. Lauxen

dpa

Roland Krüger ist allein zum Südpol gewandert. Foto: W. Lauxen

München (dpa) - Als erster Deutscher hat der Münchner Roland Krüger im Alleingang den Südpol erreicht. Nach seiner Extremtour kehrte der 47 Jahre alte BMW-Manager am Mittwoch nach Bayern zurück.

Der künftige Leiter der BMW Group Region Deutschland hatte eine mehrmonatige Pause vor Beginn seines neuen Jobs genutzt, um in 49 Tagen auf Skiern vom Filchner-Ronne-Schelfeis bis zum Südpol zu wandern - vor wenigen Tagen kam er ans Ziel. Bei seinem Marsch durchs Eis legte er 920 Kilometer zurück.

Krüger verzichtete bei seiner Tour auf die Hilfe von Schlittenhunden oder Lebensmittellieferungen. 130 Kilogramm Vorräte zog er selbst auf dem Schlitten hinter sich her. Der studierte Designer und Betriebswirt war seit 2004 in Fernost für BMW tätig, im März tritt er seine neue Stelle in seiner Geburtsstadt München an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer