Mit den bekannten Fashion-Weeks in New York, London und Mailand gilt die neue Modesaison auch offiziell als eröffnet. Die Stardesigner geben vor, was im Frühling und Sommer auf den Straßen der Städte getragen wird. Als Inspirationsquelle nutzten die Designer dabei die heiße Exotik des Schwarzen Kontinents und die europäische Kühle, die mit Sorbet-Farben unterstrichen wird. Schmeichelnde Sorbet-Nuancen dominieren also das farbliche Parkett der neuen Modesaison.

Besonders häufig werden in diesem Frühjahr und Sommer wallende Kleider in sanften Aprikose-Farben, Shirts in zartem Vanille und Blusen in Pistazie getragen. Was könnte besser zur Eröffnung der neuen Eissaison taugen, als farblich passende Kleider, die Lust auf den kühlen Genuss machen? Während Louis Vuittons Kollektion für den Frühling und Sommer 2012 mit elfengleichem pastellgelb aufwartet, kleidet Valentino seine Laufstegschönheiten in zarte, rosa Spitze.

Die Schnitte bleiben dabei so unterschiedlich, wie die Designer vielseitig: Von barock ausladend über die typischen 50er-Jahre Schnitte mit engem Kragen und verspielten Details bis hin zum Minimalismus des neuen Jahrtausends. Besonders im Bereich der Abendgarderobe dominiert dabei die Opulenz: Wer schon immer ein Paillettenkleid besitzen wollte, der sollte in dieser Saison zuschlagen. Glitzernde Bustierkleider, Metallicakzente und edler Perlmuttschimmer garantieren einen großen Auftritt.

Die Mischung aus Flowerpower und Ethnotrend setzt sich auch 2012 weiterhin fort. Ein bunter Folkloremix macht Damen zu Abenteuerinnen, die sich überall zu Hause fühlen. Ein Hauch Exotik unterstreicht die Wildkatze im Inneren – die zwar gezügelt, aber immer noch da ist. Alberta Ferretti überrascht ihre Kundinnen mit wilden Zulu-Motiven. Salvatore Ferragamo und Roberto Cavalli lassen ihre Models in Kleidern mit Leoparden- und Tigeroptik posieren. Animalisch geht es auch bei Gucci zu: Krokodile, Zebras und Geparden scheinen seinen Entwürfen Pate gestanden zu haben. Mehr zu den neuen Mode-Trends der Saison gibt hier.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer