Der amerikanische Software-Pionier John McAfee am 05.12.2012 vor einem Gericht in Guatemala. Foto: Jesus Alfonso
Der amerikanische Software-Pionier John McAfee am 05.12.2012 vor einem Gericht in Guatemala. Foto: Jesus Alfonso

Der amerikanische Software-Pionier John McAfee am 05.12.2012 vor einem Gericht in Guatemala. Foto: Jesus Alfonso

dpa

Der amerikanische Software-Pionier John McAfee am 05.12.2012 vor einem Gericht in Guatemala. Foto: Jesus Alfonso

New York/Montreal (dpa) - Das Leben des exzentrischen Software-Pioniers John McAfee (67) kommt auf die Kinoleinwand.

Medienberichten zufolge widmen sich gleich zwei Filmprojekte dem früheren Internet-Virenjäger, der mit dem Verkauf seiner gleichnamigen Anti-Viren-Softwarefirma ein Millionenvermögen gemacht hat und im vergangenen Jahr mit einer mysteriösen Flucht nach einem Mordfall im mittelamerikanischen Belize für Aufsehen gesorgt hatte.

Das Filmstudio WarnerBros habe sich die Rechte zu einem ausführlichen Artikel über McAfee im «Wired»-Magazin gesichert, berichtete der «Hollywood Reporter». Kanadischen Medienberichten zufolge habe der Software-Pionier selbst die Rechte an seiner Geschichte den kanadischen Firmen Impact Future Media und Equinoxe Films überlassen. Wann die Filme in die Kinos kommen, war zunächst nicht klar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer