19. Juli 2015 - 17:24 Uhr

Iran: Schwieriger Partner im Anti-Terror-Kampf

Dass Sigmar Gabriel nach der Atom-Einigung mit dem Iran als erster westlicher Spitzenpolitiker in Teheran auftaucht, passt prima ins Bild. Der Vizekanzler will den deutschen Firmen möglichst rasch die gewinnträchtigen Türen öffnen. Milliardengeschäfte locken. Traditionell genießen Produkte Made in... mehr

17. Juli 2015 - 16:44 Uhr

Der letzte Versuch

Zwei Parlamente, in Athen und Berlin, treffen unter großen Bauchschmerzen eine Entscheidung gegen die innere Überzeugung vieler ihrer Mitglieder. Sie werden dazu getrieben von zwei Regierungen, die diese Entscheidung in Wirklichkeit auch für falsch halten. Das gilt jedenfalls für Alexis Tsipras... mehr

16. Juli 2015 - 22:44 Uhr

Er will nur spielen

Vielleicht hat sich Wolfgang Schäuble verrannt. Viele Ökonomen, aber auch seine europäischen Partner, halten einen Grexit auf Zeit für abenteuerlich. Allen voran Frankreich und Italien. Doch der deutsche Finanzminister ist von der Idee nach wie vor überzeugt. Schäuble ist hartnäckig und hart... mehr

15. Juli 2015 - 19:15 Uhr

Ein Urteil über die willigen Vollstrecker

Der US-Politikwissenschaftler Daniel Jonah Goldhagen sorgte 1996 für eine wütende Debatte in Deutschland. In seinem Buch „Hitlers willige Vollstrecker“ stellte der Amerikaner die These auf, dass viele Deutsche, nicht nur Nazis, sich allzu gern und aus freien Stücken am Holocaust, also der von... mehr

14. Juli 2015 - 19:45 Uhr

Einigung mit Iran: Eine Chance für die Welt

Es ist nicht lange her, da stand die Welt im Iran der Schwelle zum Atomkrieg am nächsten. Oder einem durch einen israelischen Präventivschlag ausgelösten großen Krieg in der Region. Diese Gefahr ist mit dem Abkommen von Wien zunächst gebannt. Das Abkommen ist – wenn alle Seiten es einhalten – eine... mehr

13. Juli 2015 - 16:55 Uhr

Noch mal Milliarden Euro für Zeit

Es ist schon im normalen Wirtschaftsleben ein schmaler Grat zwischen Konkursverschleppung und nochmaligem Kapitalzuschuss. Das gilt erst Recht für Staaten. Ein Land in den Abgrund eines brutalen Neuanfangs zu stoßen, das muss man verantworten können. Ebenso muss man gegenüber den eigenen Bürgern... mehr

12. Juli 2015 - 18:05 Uhr

Es geht um die innere Sicherheit

Wenn von Überforderung im Zusammenhang mit den wachsenden Flüchtlingszahlen die Rede ist, dann geht es in aller Regel um die Städte und Gemeinden. Viele von ihnen haben bekanntlich große Probleme, die Menschen anständig unterzubringen. Daher fühlen sie sich auch von der „großen Politik“ im Stich... mehr

10. Juli 2015 - 21:05 Uhr

In Brüssel ist man bescheiden geworden

Ist das jetzt der Durchbruch? Namhafte Staatenlenker in der EU schienen am Freitag schon von der Tatsache entzückt zu sein, dass Griechenland seine Reformvorschläge innerhalb der vereinbarten Frist an Brüssel übersandte, um an weitere dringend benötigte Hilfs-Milliarden zu kommen – als ob Brüssel... mehr

Börse

DAX
DAX 11.207,50 +1,37%
TecDAX 1.775,50 +1,34%
EUR/USD 1,1055 -0,33%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Die WZ in Sozialen Netzwerken

  • Facebook Alle News - regional und weltweit: Werden Sie unser Fan bei Facebook und folgen Sie auch unseren Lokalredaktionen in Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Twitter Immer up to date: Brandheiße News aus der Redaktion gibt es auf der Twitter-Seite der WZ - lokal twittern wir aus Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Google Plus Neuigkeiten, Hintergrund-Berichte und mehr: Besuchen Sie unsere Seite bei Google+ sowie die Google+-Seiten unserer Lokalredaktionen Düsseldorf und Krefeld.
  • Stepmap NRW, Deutschland und die Welt: Interaktive Karten und spannende Hintergründe der Redaktion gibt es im WZ-Channel bei stepmap. Alle Informationen auf einen Blick!

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz    Mobil