WhatsApp zeigt unter anderem an, wann ein Benutzer das letzte Mal online war - einige Nutzer dürften diese Funktion vermutlich deaktivieren wollen. Foto: dpa-infocom
WhatsApp zeigt unter anderem an, wann ein Benutzer das letzte Mal online war - einige Nutzer dürften diese Funktion vermutlich deaktivieren wollen. Foto: dpa-infocom

WhatsApp zeigt unter anderem an, wann ein Benutzer das letzte Mal online war - einige Nutzer dürften diese Funktion vermutlich deaktivieren wollen. Foto: dpa-infocom

dpa

WhatsApp zeigt unter anderem an, wann ein Benutzer das letzte Mal online war - einige Nutzer dürften diese Funktion vermutlich deaktivieren wollen. Foto: dpa-infocom

Meerbusch (dpa-infocom) - Auf WhatsApp als Gratis-Alternative zur SMS wollen viele Smartphone-Nutzer nicht mehr verzichten. Jedoch hat die App auch ein paar Funktionen, die nicht jeder mag - etwa die Anzeige, wann man zuletzt online war. Doch die lässt sich ausschalten.

Eine beliebte Alternative zur SMS ist WhatsApp. Die kostenlose Software fürs Smartphone ermöglicht den Austausch von Kurznachrichten und ist millionenfach im Einsatz. Nutzen Sender wie Empfänger WhatsApp, ist der Service komplett kostenlos. Allerdings gibt es auch ein paar Aspekte, die viele Benutzer nicht unbedingt mögen. So zeigt die App beispielsweise an, wann ein Benutzer zuletzt online gewesen ist. Wer diese Anzeige aus Datenschutzgründen abschalten möchte, kann WhatsApp das wissen lassen.

Dazu ist die neueste Version von WhatsApp (Version 2.8.1) erforderlich. Falls diese noch nicht installiert ist, bitte aktualisieren. Danach die Einstellungen von WhatsApp öffnen und auf den Unterbereich «Chat-Einstellungen» tippen. Danach zum Abschnitt «Erweitert» wechseln. Hier lassen sich die Zeitstempel deaktivieren. Dazu den Wahlschalter bei «Zuletzt gesehen Zeitstempel» von 1 auf 0 schieben. Die Änderung kann allerdings bis zu 24 Stunden dauern. Während dieser Zeit lässt sich die «Zuletzt-gesehen-Zeitstempel»-Option nicht reaktivieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer