Zwei Spaziergänger auf dem schneebedeckten Elbdeich in Ochsenwerder bei Hamburg. Foto: Christian Charisius
Zwei Spaziergänger auf dem schneebedeckten Elbdeich in Ochsenwerder bei Hamburg. Foto: Christian Charisius

Zwei Spaziergänger auf dem schneebedeckten Elbdeich in Ochsenwerder bei Hamburg. Foto: Christian Charisius

dpa

Zwei Spaziergänger auf dem schneebedeckten Elbdeich in Ochsenwerder bei Hamburg. Foto: Christian Charisius

Offenbach (dpa) - Heute gibt es von der Mitte bis in den Süden erneut viele Wolken. Dazu kann nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vor allem im Südosten auch weiterhin ein wenig Schnee fallen. Zum Teil können sich die Nebelfelder der Nacht auch noch länger halten.

Nach Westen und Norden zeigt sich gebietsweise die Sonne und es bleibt weitgehend trocken. Die Temperatur steigt meist auf -6 bis -1 Grad. In der Mitte und im Osten bleibt es mit -9 bis -5 Grad kälter. In den Höhenlagen werden um -10 Grad erreicht. Der Wind weht weitgehend schwach, an der See teils auch mäßig, aus Ost bis Südost.

In der Nacht zum Sonnabend ist es teils hochnebelartig bedeckt, teils lockern die Wolken auf. Abgesehen von letzten Flocken im Südosten bleibt es trocken. Dazu wird es sehr kalt mit -7 bis -15 Grad. Dort wo es lange Zeit klar ist, sind über Schnee bis -20 Grad möglich. Der Wind weht schwach aus östlichen, in Küstennähe auch mäßig und leicht böig aus südöstlichen Richtungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer