Ausland

Brüssel startet Vermittlungsversuch in der letzten Minute

Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor Auslaufen des Rettungsprogramms für Griechenland will Brüssel den Athener Premier Alexis Tsipras in letzter Minute zum Kurswechsel drängen. Falls der Linkspolitiker noch heute das Angebot der Geldgeber für ein Sparpaket annehme und für ein «Ja» beim Referendum werbe,... mehr Leser-Kommentare: 1

Inland

NSU-Prozess: Zschäpe wehrt sich vergeblich gegen Fortsetzung

München (dpa) - Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, ist mit dem Versuch gescheitert, das Verfahren zu unterbrechen. Das Gericht lehnte einen Antrag Zschäpes ab, weitere Zeugen erst nach der Berufung eines vierten Pflichtverteidigers zu vernehmen. Das Gericht rief anschließend einen... mehr

Inland

Koalition verschiebt Fracking-Entscheidung nach Sommerpause

Berlin (dpa) - Die große Koalition hat die Entscheidung über die geplanten Regelungen für das umstrittene Gas-Fracking auf die Zeit nach der Sommerpause verschoben. «Es ist notwendig sich für die Klärung der zentralen Fragen noch etwas Zeit zu nehmen. Es gilt Gründlichkeit vor Schnelligkeit», sagte... mehr Leser-Kommentare: 1

Inland

De Maizière und Maaßen stellen Verfassungsschutzbericht vor

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, stellt heute den Verfassungsschutzbericht 2014 vor. Mit dabei ist Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU). Ein Schwerpunkt des Berichts dürfte diesmal die zunehmende Gewalt gegen Asylbewerberunterkünfte sein. mehr

Griechenlandkrise

Schäuble: Athen zahlt Juni-Rate nicht an IWF

Berlin (dpa) - Griechenland wird die im Juni fällige Rate an den Internationalen Währungsfonds (IWF) nach Angaben von Bundesfinanzminister Schäuble nicht zahlen. «Griechenland hat angekündigt, den IWF nicht zu bezahlen, damit entfällt jede künftige Zahlung durch den IWF», sagte er im... mehr Leser-Kommentare: 1

Ausland

Europa beschwört die Griechen: Sagt «Ja» zum Sparpaket

Athen (dpa) - Mit flammenden Appellen will Europa die Griechen doch noch auf ein Ja zum Spar- und Reformpaket der Geldgeber einschwören. «Ein «Nein» würde ein Nein zu Europa heißen», sagte EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker in Brüssel mit Blick auf das für Sonntag angekündigte Referendum.... mehr Leser-Kommentare: 5

Ausland

S&P senkt Griechenland auf «CCC-»

London (dpa) - Griechenland bekommt von der Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) die Quittung für die am Wochenende angekündigte Volksabstimmung präsentiert. Das Institut senkte am Montagabend die Einstufung der Kreditwürdigkeit des Landes um eine Stufe auf «CCC-». Damit sieht S&P nun eine hohe... mehr

Ausland

Wikileaks: USA spionierten französische Wirtschaft aus

Paris (dpa) - Die USA haben nach Informationen der Enthüllungsplattform Wikileaks umfangreiche Wirtschaftsspionage gegen Frankreich betrieben. Wikileaks veröffentlichte am Montag weitere angebliche Geheimdokumente des amerikanischen Geheimdienstes NSA. Demnach sollen die Amerikaner sich für... mehr

Ausland

Atomgespräche mit dem Iran - Schlussrunde jenseits der Frist

Wien (dpa) - Die Atomverhandlungen mit dem Iran gehen in die Schlussphase. Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif wird heute in Wien zurückerwartet. Er hatte sich zuvor noch kurz mit der politischen Führung in Teheran beraten. Mit seiner Rückkehr beginnt die heiße Phase der Gespräche,... mehr

Inland

Nicht jeder Mörder soll lebenslang in Haft

Berlin (dpa). Die Reform des Mordparagrafen gehört zu den dicksten Brettern, die Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in dieser Legislaturperiode bohren will. Doch ausgerechnet jetzt, wo ihm eine von ihm eingesetzte Expertengruppe einen mit Spannung erwarteten 909-seitigen Bericht mit... mehr

NRW

Ministerin zieht Konsequenzen: Klausuren müssen eingescannt werden

Düsseldorf (dpa). Die «Noten-Affäre» um CDU-Chef Armin Laschet wird nach Überzeugung von Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) Auswirkungen für die Hochschulen im Land haben. «Die RWTH Aachen hat bereits erste Konsequenten gezogen. Bevor Klausuren die Uni verlassen, müssen sie eingescannt... mehr

Ausland

Weiteres deutsches Todesopfer in Tunesien

Berlin (dpa) - Nach dem blutigen Terroranschlag in Tunesien gibt es ein zweites deutsches Todesopfer. Dies teilte das Auswärtige Amt nach der Identifizierung weiterer Leichen mit. Zur Identität des zweiten deutschen Todesopfers äußerte sich das Auswärtige Amt nicht. Ein Sprecher gab auch keine... mehr

Specials

Ein tiefer Einschnitt ohne Stunde Null

Berlin (dpa) - Im März 1945 - Hitler lebte und plante noch - kam der britische Schriftsteller George Orwell als Kriegsreporter in das schon befreite Köln. Und wunderte sich. «Ausgesprochen seltsam» fand er die Erfahrung. «Man sieht sich umgeben von diesem Herrenvolk, das auf Fahrrädern seinen Weg... mehr

Anzeige

ZENSUS: DIE EINWOHNERZAHLEN DER REGION

Die WZ in Sozialen Netzwerken

  • Facebook Alle News - regional und weltweit: Werden Sie unser Fan bei Facebook und folgen Sie auch unseren Lokalredaktionen in Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Twitter Immer up to date: Brandheiße News aus der Redaktion gibt es auf der Twitter-Seite der WZ - lokal twittern wir aus Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Google Plus Neuigkeiten, Hintergrund-Berichte und mehr: Besuchen Sie unsere Seite bei Google+ sowie die Google+-Seiten unserer Lokalredaktionen Düsseldorf und Krefeld.
  • Stepmap NRW, Deutschland und die Welt: Interaktive Karten und spannende Hintergründe der Redaktion gibt es im WZ-Channel bei stepmap. Alle Informationen auf einen Blick!

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz    Mobil