Bundeskanzlerin Angela Merkel reist mit einer Wirtschaftsdelegation ins «Kupferland» Chile. Foto: Olivier Hoslet / Archiv
Bundeskanzlerin Angela Merkel reist mit einer Wirtschaftsdelegation ins «Kupferland» Chile. Foto: Olivier Hoslet / Archiv

Bundeskanzlerin Angela Merkel reist mit einer Wirtschaftsdelegation ins «Kupferland» Chile. Foto: Olivier Hoslet / Archiv

dpa

Bundeskanzlerin Angela Merkel reist mit einer Wirtschaftsdelegation ins «Kupferland» Chile. Foto: Olivier Hoslet / Archiv

Berlin (dpa) - Deutschland will mehr Rohstoffe in Chile ausbeuten. Bei einem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Wochenende in der Hauptstadt Santiago de Chile wollen Vertreter des Bundeswirtschaftsministeriums mit Chiles Bergbauministerium ein Rohstoffabkommen abschließen.

Chile verfügt mit 36 Prozent über die weltweit größten Kupferreserven. Am Samstag trifft Merkel Staatspräsident Sebastián Piñera und nimmt anschließend bis Sonntag an dem Gipfel der EU und der Gemeinschaft der Staaten Lateinamerikas und der Karibik (Celac) teil. Begleitet wird sie von einer Wirtschaftsdelegation.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer