Archivfoto
Archivfoto

Archivfoto

dpa

Archivfoto

Düsseldorf (dpa). Im Tarifstreit bei der Telekom hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi am Mittwoch in Nordrhein-Westfalen rund 1000 Beschäftigte in den Warnstreik gerufen. Sie sollen den ganzen Tag die Arbeit niederlegen.

Betroffen seien unter anderem Callcenter und der technische Kundendienst, teilte ein Gewerkschaftssprecher mit. Streikaktionen gebe es in Düsseldorf, Bochum, Recklinghausen, Essen, Gelsenkirchen, Aachen und Mülheim.

Verdi fordert für die insgesamt rund 85 000 Beschäftigten 6,5 Prozent mehr Geld. Auszubildende sollen 70 Euro monatlich mehr erhalten. Die bisherigen Gespräche waren ohne Ergebnis geblieben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer