WZ-Extrathemen

Stunde Null

Als 16-Jähriger durch den Wald geflüchtet

Es ist Ende 1944, als der 16-jährige Horst Rosenberg einen Brief von seinem Lehrmeister bekommt. „Für dich, ein Einstellungsbefehl.“ Bis dahin hatte es der Krieg vergleichsweise gut mit der Familie gemeint, alle sind am Leben, sie wurden nicht ausgebombt, der Vater muss nicht an die Front, sondern... mehr Leser-Kommentare: 1

Stunde Null

Die «Waffenschmiede des Reiches» Essen lag 1945 in Schutt und Asche

Essen.  «Herzlich willkommen in der Waffenschmiede des Reiches» schrieben Essener im Herbst 1937 bei einem Besuch von Hitler und Mussolini stolz auf ein Riesen-Transparent vor dem Hauptbahnhof. Die Industriestadt mit der gewaltigen Krupp-Gussstahlfabrik war viele Jahre einer der... mehr

KZ Buchenwald

Gedenken an die Befreiung vor 70 Jahren

Weimar. „O Buchenwald, ich kann dich nicht vergessen, weil du mein Schicksal bist.“ Diese unter die Haut gehenden Worte aus dem Lied der Buchenwalder ist für den 85 Jahre alten Sol Lurie nach 70 Jahren noch aktuell wie damals. Er war einer der 21000KZ-Überlebenden, die am 11. April 1945 von... mehr

Stunde Null

Ende eines Tabu-Themas: Vergewaltigungen bei Kriegsende

Berlin. Jede Nacht rief die Frau in der Psychiatrie um Hilfe. Doch keiner konnte sich ihre Schreie erklären. Erst Jahre später stießen die Ärzte auf den mutmaßlichen Grund: In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs war sie in der Nähe von Freiburg vergewaltigt worden. Fünf französische... mehr

Stunde Null

Hemingway im Hürtgenwald - Große Schlacht der Army vor Kriegsende

Hürtgenwald.  Dieser Wald - so dicht, abweisend, tödlich: Granaten zersplittern an den Bäumen, «Baumkrepierer» zerfetzen Baumkronen und schicken Äste wie gefährliche Holzspieße zu Boden. Vergrabene Minen im Boden. Und irgendwo die Deutschen. Unsichtbare Scharfschützen in den Bäumen,... mehr

Stunde Null

Hat es die Stunde Null wirklich gegeben?

Düsseldorf. 1945 – die Stunde Null. Stunde Null? Das sollte doch soviel heißen wie: Ein neuer Tag, vergessen wir den alten, fangen wir neu an. Und war es nicht eben so – 1945, bei Kriegsende? Weil die alten Strukturen durch den völligen Zusammenbruch beseitigt waren, brauchte man sich nicht mit... mehr

Stunde Null

Der KZ-Terror reichte bis an den Rhein

Düsseldorf. Die Front rückte näher und bei vielen KZ-Häftlingen an Rhein und Ruhr keimte die Hoffnung auf, die Hölle des SS-Terrors doch noch zu überleben. Oft hörten die Häftlinge schon das Geschützfeuer der Alliierten. Doch dann schickte die SS die halbverhungerten Gestalten auf die berüchtigten... mehr Leser-Kommentare: 1

Stunde Null

Remagen: Als die US-Armee den Rhein überquerte

Remagen (dpa) - Die Reste der früheren Ludendorff-Brücke ragen noch am Rheinufer in Remagen empor, daneben die Plastik «Liebeskraft» des Künstlers Lajos Barta (1899-1986). Vor 70 Jahren, am 7. März 1945, eroberten US-Truppen das Bauwerk im Zweiten Weltkrieg. Über die noch stehende Eisenbahnbrücke... mehr

Düsseldorf

Die Stunde Null: Als US-Truppen Oberkassel befreiten

Düsseldorf. Es ist eine Legende, die Jahre überdauert hat: Als die US-Truppen am Morgen des 3. März 1945 das linksrheinische Düsseldorf befreien, soll auch ein ehemaliger Oberkasseler mit von der Partie gewesen sein – Werner Pfingst. Pfingst hatte 1933 am Comenius-Gymnasium Abitur gemacht. 1938 war... mehr

Libyen vor dem Neubeginn

IS soll Menschen bei lebendigem Leib verbrannt haben

Bagdad (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat nach Angaben von Augenzeugen im Westirak 30 Zivilisten bei lebendigem Leib verbrannt. Weil die Opfer mit den irakischen Sicherheitskräften in der Provinz Anbar zusammengearbeitet haben sollen, seien sie auf diese grausame Art und Weise... mehr 1

Anzeige

Angebote & Prospekte

FertighausweltHafermann ReisenGabriel ConcertsFlicflac
Anzeige

ZENSUS: DIE EINWOHNERZAHLEN DER REGION

Politik unter Druck

Zeit für eine umfassende Steuerreform

Stefan Vetter

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz