stellen
auto
immobilien
kleinanzeigen
tiere
ferienwohnungen
inserieren

Bundespräsident

Politik

«Spiegel Online»: Steinmeier könnte Gauck-Nachfolger werden

Berlin (dpa) - Spekulationen über die Nachfolge von Bundespräsident Joachim Gauck: Nach einem Bericht von «Spiegel Online» (Mittwoch) wird immer häufiger der Name von Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) genannt, sollte Gauck 2017 nicht für eine zweite Amtszeit kandidieren. Eine Entscheidung... mehr Leser-Kommentare: 3

Anzeige

Politik

Abschied von Weizsäcker: Gauck würdigt Amtsvorgänger

Berlin (dpa) - Mit einem bewegenden Staatsakt im Berliner Dom hat Deutschland Abschied von Richard von Weizsäcker genommen. Bundespräsident Joachim Gauck und andere Spitzenpolitiker würdigten das frühere Staatsoberhaupt als großen Deutschen und überragenden Staatsmann, der für sein Land nach dem... mehr Leser-Kommentare: 3

Politik

Sansibar: Gauck sucht Dialog zwischen Muslimen und Christen

Sansibar-Stadt (dpa) - Beim Besuch von Bundespräsident Joachim Gauck auf der Insel Sansibar steht heute der Religionsdialog zwischen Muslimen und Christen im Mittelpunkt. Nach einem Gespräch mit dem sansibarischen Präsidenten Ali Mohamed Shein nimmt der frühere Pastor Gauck an einer Sitzung des... mehr

Politik

Gauck beginnt Staatsbesuch in Tansania

Daressalam (dpa) - Bundespräsident Joachim Gauck führt zum Auftakt eines fünftägigen Staatsbesuchs in Tansania politische Gespräche. Nach einer Begrüßung mit militärischen Ehren trifft Gauck in der Handelsmetropole Daressalam mit Präsident Jakaya Mrisho Kikwete zusammen. Auch wenn die... mehr

Thema des Tages

Trauer um Richard von Weizsäcker

Berlin (dpa) - Deutschland wird am 11. Februar offiziell vom früheren Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker Abschied nehmen. Für diesen Tag hat sein Nachfolger Joachim Gauck einen Staatsakt zu Ehren des gestern gestorbenen einstigen Staatsoberhauptes angeordnet. Von Weizsäcker wurde 94 Jahre alt. mehr

Thema des Tages

Staatsakt für Richard von Weizsäcker am 11. Februar

Berlin (dpa) - Deutschland wird am 11. Februar offiziell von Richard von Weizsäcker Abschied nehmen. Der frühere Bundespräsident war gestern im Alter von 94 Jahren gestorben. Politiker im In- und Ausland würdigten sein politisches Lebenswerk - vor allem aber seine Rede vom 8. Mai 1985 zum 40.... mehr

Politik

Nachruf auf Richard von Weizsäcker

Nur der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt kann für sich eine so ungeteilte Zustimmung unter den Deutschen beanspruchen wie der am Wochenende verstorbene Bundespräsident a.D. Richard von Weizsäcker es konnte. Doch was bei Schmidt mehr Bewunderung für einen Macher und Weltökonomen ist, war bei... mehr

Politik

Deutschland verneigt sich vor Richard von Weizsäcker

Berlin (dpa) - Deutschland trauert um Richard von Weizsäcker. Der frühere Bundespräsident, einer der bedeutendsten deutschen Politiker der Nachkriegszeit, ist am Samstag im Alter von 94 Jahren gestorben. «Wir verlieren einen großartigen Menschen und ein herausragendes Staatsoberhaupt», schrieb... mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

Fertighauswelt

ZENSUS: DIE EINWOHNERZAHLEN DER REGION

Kommentar

Ursula von der Leyen muss liefern

Werner Kolhoff

Ihre WZ Newsline Dienste

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz