WZ-Extrathemen

Politik

Fast 700 Dschihadisten aus Deutschland ausgereist

Berlin (dpa) - Die Zahl der Dschihadisten, die sich aus Deutschland auf den Weg nach Syrien oder in den Irak gemacht haben, ist auf fast 700 gestiegen. Bislang seien rund 680 Islamisten aus der Bundesrepublik in Richtung der Kampfgebiete des «Islamischen Staats» ausgereist Dies teilte das Bundesamt... mehr

Politik

IS-Strategiepapiere enthüllen Aufbau und Methoden der Miliz

Berlin (dpa) - Die Terrororganisation Islamischer Staat (IS) hat ihren Siegeszug in Syrien mit den Methoden eines hochkomplexen Geheimdienststaates angetreten. Dies enthüllten Strategie- und Organisationspläne aus der innersten IS-Führung, berichtet das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel». Es habe mit... mehr

Politik

Deutsche IS-Mitglieder sollen in Syrien gefoltert haben

Berlin (dpa) - Bei der IS-Terrormiliz in Syrien sollen einem Medienbericht zufolge auch deutsche Mitglieder Gefangene brutal misshandelt und gefoltert haben. Diesem Verdacht gehe der Generalbundesanwalt nach, berichtete die «Süddeutsche Zeitung». Nach Recherchen der Zeitung sowie von NDR und WDR... mehr

Politik

Dschihadist Cuspert droht mit Anschlägen in Deutschland

Berlin (dpa) - Der Dschihadist und Ex-Rapper Denis Cuspert hat mit islamistischen Anschlägen in Deutschland gedroht. Ein entsprechendes Video, das im Internet verbreitet wurde, ist nach Einschätzung deutscher Sicherheitskreise authentisch, hieß es. Es handele sich dabei eindeutig um die Stimme des... mehr

Politik

UN-Gesandter in Damaskus erwartet: Hoffnung für Jarmuk?

Damaskus (dpa) - Vor dem Hintergrund einer drohenden humanitären Katastrophe im palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk wird der UN-Gesandte Ramzi Ezzedine Ramzi in Damaskus erwartet. Im Mittelpunkt der Gespräche mit der syrischen Führung stehe die dramatische Lage in dem Camp im Süden von... mehr Leser-Kommentare: 1

Politik

UN-Chef nennt Flüchtlings-Camp Jarmuk «Todeslager»

New York/Damaskus (dpa) - Mit ungewöhnlich drastischen Worten hat UN-Generalsekretär Ban Ki Moon das Flüchtlingslager Jarmuk im Süden von Damaskus mit einem Todeslager verglichen. «Im syrischen Horror ist das Flüchtlingslager Jarmuk die tiefste Hölle», sagte Ban vor Journalisten in New York. Das... mehr Leser-Kommentare: 1

Politik

Hacker-Angriff: Paris schließt Terrorhintergrund nicht aus

Paris (dpa) - Nach der Attacke auf die IT-Systeme des französischen Senders TV5 Monde sieht Innenminister Bernard Cazeneuve zahlreiche Hinweise auf einen terroristischen Akt. Es sei nicht auszuschließen, dass ähnliche Angriffe wieder passieren könnten oder bereits geplant seien, sagte Cazeneuve am... mehr Leser-Kommentare: 2

Thema des Tages

«Cyber-Dschihad»: Hacker attackieren französischen TV-Sender

Paris (dpa) - Nach der Attacke auf die IT-Systeme des französischen Senders TV5 Monde will die Regierung die Sicherheitsvorkehrungen französischer Medien auf den Prüfstand stellen. Die für Medien zuständige Ministerin Fleur Pellerin kündigte für die kommenden Wochen Fachgespräche mit den für... mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

Hafermann ReisenGolfplatz Nieper KuhlenFertighauswelt
Anzeige

ZENSUS: DIE EINWOHNERZAHLEN DER REGION

Vorläufiger Höhepunkt im VW-Machtkampf

Die Niederlage des Patriarchen

Rolf Eckers

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz