WZ-Extrathemen

Politik

Republikaner Cruz gibt Präsidentschaftskandidatur bekannt

Richmond (dpa) - Der erzkonservative US-Senator Ted Cruz hat als erster namhafter Politiker offiziell seine Kandidatur für das Präsidentenamt bei den Wahlen im Jahr 2016 erklärt. «Es ist Zeit, der Verfassung wieder Geltung zu verschaffen», rief Cruz den Studenten im Auditorium der christlichen... mehr

Politik

Netanjahu doch für Palästinenserstaat

Jerusalem (dpa) - Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu ist nach nur drei Tagen von seinem Nein zu einer Zwei-Staaten-Lösung im Nahost-Konflikt wieder abgerückt. «Ich will keine Ein-Staat-Lösung», sagte er dem US-Sender NBC. «Ich will eine nachhaltige, friedliche Zwei-Staaten-Lösung»,... mehr Leser-Kommentare: 1

Politik

US-Konservative setzen für 2016 auf Rand Paul

Washington (dpa) - Wenige Monate vor Beginn des republikanischen Vorwahlkampfes in den USA hat der radikale Querdenker Rand Paul Rückenwind als potenzieller Präsidentschaftsbewerber erhalten. Der Senator, der Regierung und Steuern möglichst kleinhalten will, wurde am Samstag bei einer... mehr

Politik

Bericht: Hillary Clinton hat Wahlkampfteam schon zusammen

Washington (dpa) - Die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton hat ihr Wahlkampfteam schon zusammen - auch wenn ihre Präsidentschaftsbewerbung für 2016 noch nicht offiziell ist. Nach einem Bericht der «Washington Post» greift sie dabei auch auf eine Reihe jetziger und ehemaliger Berater von... mehr

Politik

Jeb Bush stellt Kandidatur bei US-Präsidentschaftswahlen in Aussicht

Tallahassee (dpa) - Jeb Bush, Bruder des ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und Ex-Gouverneur von Florida, hat seine Kandidatur bei den nächsten Präsidentschaftswahlen in Aussicht gestellt. Er habe sich entschieden, der Möglichkeit einer Kandidatur «aktiv nachzugehen», kündigte der 61 Jahre... mehr Leser-Kommentare: 4

Politik

Obama und Republikaner testen Kompromissbereitschaft

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama hat führenden Republikanern persönlich zu ihrem Wahlsieg gratuliert und sich bei einem ersten Arbeitstreffen erneut offen für Kompromisse gezeigt. «Ich werde Ideen nicht danach beurteilen, ob sie demokratisch oder republikanisch sind», sagte Obama vor... mehr

Politik

Einwanderung wird nach US-Wahl neuer Zankapfel

Washington (dpa) - Trotz erster versöhnlicher Töne droht nach der Kongresswahl in den USA ein alter Konflikt zwischen Republikanern und Präsident Barack Obama aufzubrechen. Der wahrscheinlich neue republikanische Mehrheitsführer im Senat, Mitch McConnell, kündigte an, Teile der Gesundheitsreform zu... mehr

Thema des Tages

US-Kongresswahlen: Schlappe für Mr. President

Washington (dpa) - US-Präsident Barack Obama war mit gewaltigen Hoffnungen im Weißen Haus angetreten, hat aber Millionen US-Bürger enttäuscht. Sie nutzen nun die Kongresswahl zur persönlichen Abrechnung. Die Republikaner hoffen 2016 auf den ganzen großen Wurf. mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

KayaGabriel Concerts

Thema des Tages

Im Wortlaut: Obamas Dankesrede

Chicago/Berlin (dpa) - Nach seiner Wiederwahl hat sich US-Präsident Barack Obama in Chicago an seine Anhänger gewandt - aber auch an den politischen Gegner und die amerikanische Öffentlichkeit. Die Deutsche Presse-Agentur dokumentiert die übersetzte Rede in Auszügen (redaktionelle Erläuterungen in... mehr

HINTERGRUND

Das umstrittene US-Wahlsystem

Washington. Über den Ausgang der amerikanischen Präsidentschaftswahl entscheiden formal nicht jene US-Bürger, die bereits ihre Stimmen abgegeben haben oder am heutigen Dienstag ins Wahllokal gehen. Der Wahlausgang wird am 17. Dezember besiegelt, wenn in den 50 Staaten sowie der Hauptstadt... mehr

Hintergrund

Der teuerste Wahlkampf aller Zeiten

Washington. Der Hilferuf aus dem Weißen Haus war dramatisch: „Ich werde aus dem Amt gespendet“, schlug US-Präsident Barack Obama im Juli Alarm. Zeitgleich versendete sein Wahlkampfteam im Stundentakt Millionen Mails und SMS mit einer klaren Aufforderung an die Unterstützer: Spenden für Obama. Die... mehr

Hintergrund

US-Wahltermin richtet sich nach Verfassung, Religion und Wetter

Washington. Der neunte US-Präsident William Henry Harrison hält zwei Rekorde: den für die längste Antrittsrede und den für die kürzeste Amtszeit. An einem kalten, windigen 4. März 1841 legte er auf den Stufen des Washingtoner Parlaments die Vorhaben seiner Präsidentschaft in einer zweistündigen... mehr

Hintergrund

US-Unternehmen lieben Deutschland

Frankfurt. US-Manager mögen Deutschland, vor allem die deutsche Zuverlässigkeit zieht sie an. Stabilität und Sicherheit machen selbst manchen schweren Brocken wie die als überzogen empfundene Bürokratie leichter verdaulich, wie US-Investoren betonen. Demnach wird Deutschland trotz der lodernden... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz