WZ-Extrathemen

24. April 2015 - 12:26 Uhr

Für Kinder im Garten: Gummibärchen-Blume und Cola-Kraut

Berlin (dpa/tmn) - Gummibärchen-Blume und Cola-Kraut: Das sind Pflanzen, über die sich Kinder im Garten freuen. Der Bundesverband Einzelhandelsgärtner rät Gärtnern auch zur Schokoladen-Blume (Berlandiera lyrata). Sie verströmt besonders bei starker Sonneneinstrahlung den Duft von... mehr

24. April 2015 - 12:20 Uhr

«Öko-Test»: Viele Universaldünger überlasten die Erde

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Viele Universaldünger geben dem Gartenboden mehr, als er braucht. Das fand die Zeitschrift «Öko-Test» (Ausgabe 5/2015) heraus. Dieser Nährstoffüberschuss ist nicht gut für den Garten. So kann etwa zu viel Schwefel zur Versauerung des Bodens führen und zu viel Stickstoff... mehr

24. April 2015 - 12:05 Uhr

Kinder vor Vergiftungsunfällen schützen

Köln (dpa/tmn) - Schlucken Kinder Arznei- und Reinigungsmittel, drohen Vergiftungen. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin. Eltern und Großeltern sollten solche Substanzen deshalb außerhalb der Reichweite aufbewahren. Die giftigen Substanzen hochzustellen, ist nicht... mehr

24. April 2015 - 11:03 Uhr

Gewinn aus Eurojackpot ist zunächst steuerfrei

Berlin (dpa/tmn) - Tausende Glücksspieler hoffen am Freitag (24. April) auf die richtigen Zahlen im Eurojackpot. Es müssen 5 aus 50 sowie 2 aus 10 Zahlen richtig getippt werden. Aber was wäre, wenn ich tatsächlich gewinne? Muss ich die Gewinne versteuern? In der Regel nicht - egal wie hoch der... mehr

24. April 2015 - 10:29 Uhr

Fische bekommen häufig zu viel Futter

Overath (dpa/tmn) - Fische haben kein Sättigungsgefühl und fressen einfach weiter. Das verleitet Halter oft dazu, zu viele Futterflocken ins Becken zu kippen. Ein Zeichen für eine Überfütterung ist, wenn nach einiger Zeit noch Futterreste im Wasser schwimmen. Darauf weist die Fördergemeinschaft... mehr

24. April 2015 - 10:08 Uhr

Windeln wechseln am Strand: In der Elternzeit verreisen

Mannheim (dpa/tmn) - Tempelzauber auf Bali statt Alltagsstress in Kassel: Viele junge Eltern wünschen sich nach Angaben der Psychologin Eva-Verena Wendt vom Deutschen Jugendinstitut in München eine gemeinsame Zeit mit der Familie. Oft sind sie bis kurz vor der Geburt im Job eingebunden, auch die... mehr

24. April 2015 - 09:51 Uhr

«Andere dürfen viel mehr»: Eltern sollten zu Regeln stehen

Fürth (dpa/tmn) - «Mein Freund darf immer bis 0 Uhr wegbleiben», «Ganz viele Mädchen aus meiner Klasse haben diese Schuhe»: Jugendliche sind meist sehr kreativ, wenn sie zu Hause erzählen, welche Regeln bei anderen gelten. Stur am eigenen Regelsystem festzuhalten, bringt genauso wenig, wie sich von... mehr

24. April 2015 - 09:30 Uhr

Sportmuffel sollten im Alter mit einfachen Kursen starten

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Manch einer will im Ruhestand sportlich durchstarten. Was die eigenen Ziele angeht, sollten Ältere aber realistisch bleiben, sagt Ute Blessing-Kapelke aus dem Fachbereich «Sport der Generationen» beim Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Für Menschen, die bislang nicht... mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

Hafermann ReisenGolfplatz Nieper KuhlenFertighauswelt
Anzeige

Multimedia

Welcher Geld-Typ sind Sie? Der Online-Test

Shopping oder Sparbuch - wie legen Sie ihr Geld am liebsten an und was sagt das über Sie aus? Interessieren Sie sich vor allem dann für das Thema Finanzen, wenn Ebbe in der Kasse herrscht? Oder beschäftigen Sie sich gern mit den Anlagemöglichkeiten, die der Kapitalmarkt zu bieten hat?... mehr

Fotogalerie

Maximilian und Marie: Die beliebtesten Vornamen 2013

Neugeborene Mädchen bekamen in diesem Jahr in Deutschland am häufigsten den Namen Marie, Jungen den Namen Maximilian. mehr

Geldtipps

Sondertilgung bei Baufinanzierungen - früh übt sich

Düsseldorf. Zwei Drittel aller Baukreditnehmer haben laut Interhyp die Möglichkeit vereinbart, Sondertilgungen durchführen zu können. Häuslebauer können damit einmal im Jahr außerplanmäßig einen Teil des Kredits zurückführen. Dafür ist meistens lediglich eine schriftliche Vorankündigung bei der... mehr

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz