stellen
auto
immobilien
kleinanzeigen
tiere
ferienwohnungen
inserieren

Beruf & Bildung

Von Tattoo bis Übergewicht: Ablehnungsgründe für Bewerber

Hamburg (dpa/tmn) - Aussieben nach dem Aussehen: Wer dem Personaler optisch nicht gefällt, hat als Bewerber schlechte Karten. Die Wahlfreiheit der Arbeitgeber hat aber rechtliche Grenzen. Nicht immer spielt für Arbeitgeber auf Personalsuche nur die fachliche Qualifikation eine Rolle. Bewerber... mehr

Anzeige

Urteil: Fettleibigkeit kann Behinderung im Beruf sein

Luxemburg (dpa) - Wer sehr viel wiegt, kann im Job eingeschränkt sein. Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs spricht Betroffenen nun einen besonderen Schutz zu. Starkes Übergewicht kann nach einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) als Behinderung im Beruf gelten. Dies wäre... mehr

Wenn Kollegen nerven: So löst man Probleme freundlich

München (dpa/tmn) - Disco am Schreibtisch oder Hackgeruch im Büro: Kollegen können andere mit ihrem Verhalten auf die Palme bringen. Wer ein Problem mit dem Kollegen hat, sollte das früh ansprechen. Wer ein Problem mit einem Kollegen hat, sollte das frühzeitig ansprechen. «Es ist nicht gut,... mehr

Meisterabschluss ist mit dem Bachelor gleichwertig

Düsseldorf (dpa/tmn) - Ob Bachelor oder Meister - an beide Abschlüsse kann man ein Master-Studium anschließen. Doch nicht alle Hochschulen bieten weiterführende Studiengänge für Interessierte mit abgeschlossener Meisterprüfung an. Wer nach einer Lehre im Handwerk den Meister macht, kann... mehr Leser-Kommentare: 1

Arbeitgeber darf Elternzeit im Zeugnis nicht immer erwähnen

Berlin (dpa/tmn) - Nicht immer darf die Elternzeit im Arbeitzeugnis erwähnt werden. Wenn der Arbeitgeber den Eindruck vermittelt, dass sich die Auzeit negativ auf das Unternehmen ausgewirkt habe, muss der Abschnitt aus dem Zeugnis gestrichen werden. Mitarbeiter haben einen Anspruch darauf, dass... mehr

Drei Jahre vor dem Abi mit Berufsorientierung beginnen

Berlin (dpa/tmn) - Im Netz recherchieren, Beratungsangebote wahrnehmen und Praktika machen: Damit sollten zukünftige Abiturienten drei Jahre vor dem Schulabschluss beginnen. Im Idealfall unterstützen die Eltern sie dabei. Schüler auf dem Gymnasium beginnen idealerweise ungefähr drei Jahre vor dem... mehr

Chef zahlt Mindestlohn nicht: Wie Mitarbeiter vorgehen

Berlin (dpa/tmn) - Mit 8,50 Euro pro Stunde kommt 2015 der flächendeckende Mindestlohn. Doch was kann ein Arbeitnehmer tun, wenn der Chef nicht ausreichend zahlt? Für Beratungsbedarf wurde eine telefonische Hotline eingerichtet. Am 1. Januar kommt der Mindestlohn - doch was tun, wenn der Chef... mehr

Grippeschutzimpfung vor allem für Lehrer wichtig

München (dpa/tmn) - Lehrer, Erzieher und medizinisches Personal sollte sich gegen Grippe impfen lassen. Damit schützen sie nicht zur sich selber, sondern auch die Kinder und Patienten, mit denen sie arbeiten. Lehrer und Kindergärtner sollten es sich zweimal überlegen, ob sie auf eine... mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

Dirty-DancingDirty-Dancing

Multimedia

Welcher Geld-Typ sind Sie? Der Online-Test

Shopping oder Sparbuch - wie legen Sie ihr Geld am liebsten an und was sagt das über Sie aus? Interessieren Sie sich vor allem dann für das Thema Finanzen, wenn Ebbe in der Kasse herrscht? Oder beschäftigen Sie sich gern mit den Anlagemöglichkeiten, die der Kapitalmarkt zu bieten hat?... mehr

Fotogalerie

Maximilian und Marie: Die beliebtesten Vornamen 2013

Neugeborene Mädchen bekamen in diesem Jahr in Deutschland am häufigsten den Namen Marie, Jungen den Namen Maximilian. mehr

Geldtipps

Sparbuch und Tagesgeld mit bis zu 1,5 Prozent

Düsseldorf. Ab sofort gibt es bei Tagesgeld und Sparbuch zwei neue Spitzenangebote in Deutschland: Tagesgeld: PSA Direktbank mit 1,50 Prozent Zuerst eine positive Meldung beim Tagesgeld: Die neue PSA Direktbank aus Frankreich zahlt ab sofort satte 1,50 Prozent fürs Tagesgeld, der aktuelle... mehr

Ihre WZ Newsline Dienste

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Verlag W. Girardet GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz