WZ-Extrathemen

13. April 2015 - 09:56 Uhr

IT-Kenntnisse gefragt: Berufe im Kampf gegen den Terror

Berlin (dpa/tmn) – In einem großen Besprechungsraum sind die Tische u-förmig zusammengeschoben. An jedem Platz steht ein Rechner und ein Telefon, an der Stirnseite hat eine große Welt- sowie eine Deutschlandkarte Platz. In dem Gemeinsamen Terrorismusabwehrzentrum (GTAZ) in Berlin treffen sich... mehr

10. April 2015 - 15:56 Uhr

Wie werde ich...? Straßenbauer

Köln (dpa/tmn) - Man sieht sie oft beim Vorbeifahren: Die in der Regel männlichen Arbeiter, die in orangen Warnwesten die Straße neu machen. Sie verteilen den schwarzen Asphalt auf dem Boden oder sorgen mit einer Walze dafür, dass er ebenmäßig ist. Meist haben sie Ohrenschützer auf, denn die... mehr

10. April 2015 - 15:55 Uhr

Richtig Brainstormen - Mehr Kreativität im Team

Hannover (dpa/tmn) - Keine komplizierten Techniken und keinerlei Zubehör: Brainstorming ist beliebt, weil es so einfach umzusetzen ist. Alle aus einem Team kommen an einen Tisch, ein Moderator nennt Stichworte oder stellt Fragen und alle sagen spontan, was ihnen dazu einfällt. Das klingt einfach,... mehr

10. April 2015 - 12:15 Uhr

Neid im Job lässt sich nicht verdrängen

Bonn (dpa/tmn) - Die schnelle Beförderung eines Kollegen, der erst ein Jahr kürzer in der Firma arbeitet. Oder der Gehaltsbonus für die Kollegin, von dem man nur nebenbei erfährt. Im Arbeitsalltag gibt es viele Situationen, die Neid aufkommen lassen. Mit dieser Emotion umzugehen, fällt nicht leicht. mehr

10. April 2015 - 11:56 Uhr

Auslandsknigge: Zehn Fettnäpfchen auf Geschäftsreisen

Bielefeld (dpa/tmn) - Auf Geschäftsreisen im Ausland können Arbeitnehmer in allerlei Fettnäpfchen treten. Das größte ist, sich vorher nicht über die Gepflogenheiten im anderen Land zu informieren, sagt Inge Wolff vom Arbeitskreis Umgangsformen International (AUI). Das ist in einzelnen Ländern zu... mehr

8. April 2015 - 11:57 Uhr

Mit Karriereknick im Bewerbungsgespräch offen umgehen

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer einen Karriereknick hinnehmen musste, sollte das im Vorstellungsgespräch nicht schönreden oder ausklammern. Über ein solches Thema sollte man offen sprechen und nicht darauf setzen, dass es im Gespräch unter den Tisch fällt, rät der Karriereberater Henryk Lüderitz. Es... mehr

7. April 2015 - 14:14 Uhr

Tod des Arbeitgebers rechtfertigt ausnahmsweise Kündigung

Gießen (dpa/tmn) - Wenn der Chef stirbt, können Beschäftigte weiterhin ihre Leistung erbringen. Deshalb dürfen sie nicht gekündigt werden. Etwas anderes gilt, wenn das Arbeitsverhältnis untrennbar mit der Person des Arbeitgebers verbunden ist. In solchen Fällen, beispielsweise bei einem... mehr

7. April 2015 - 13:40 Uhr

Nach der Frühschicht auf Nickerchen verzichten

Regensburg (dpa/tmn) - Wer um 4.00 oder 5.00 Uhr mit der Arbeit begonnen hat, legt sich am Nachmittag gerne hin. Besser ist jedoch, auf das Nickerchen zu verzichten und wach zu bleiben, sagt der Schlafforscher Prof. Jürgen Zulley. Zwingen Arbeitnehmer sich dazu, finden sie abends häufig besser in... mehr

Anzeige

Angebote & Prospekte

FertighausweltHafermann ReisenGabriel ConcertsFlicflac
Anzeige

Multimedia

Welcher Geld-Typ sind Sie? Der Online-Test

Shopping oder Sparbuch - wie legen Sie ihr Geld am liebsten an und was sagt das über Sie aus? Interessieren Sie sich vor allem dann für das Thema Finanzen, wenn Ebbe in der Kasse herrscht? Oder beschäftigen Sie sich gern mit den Anlagemöglichkeiten, die der Kapitalmarkt zu bieten hat?... mehr

Fotogalerie

Maximilian und Marie: Die beliebtesten Vornamen 2013

Neugeborene Mädchen bekamen in diesem Jahr in Deutschland am häufigsten den Namen Marie, Jungen den Namen Maximilian. mehr

Geldtipps

Sondertilgung bei Baufinanzierungen - früh übt sich

Düsseldorf. Zwei Drittel aller Baukreditnehmer haben laut Interhyp die Möglichkeit vereinbart, Sondertilgungen durchführen zu können. Häuslebauer können damit einmal im Jahr außerplanmäßig einen Teil des Kredits zurückführen. Dafür ist meistens lediglich eine schriftliche Vorankündigung bei der... mehr

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz