stellen
auto
immobilien
kleinanzeigen
tiere
ferienwohnungen
inserieren
mehr

WZ-Verbreitungsgebiet, 29.11.2012

Leser geben Winter-Tipps

zurück weiter
1 von 20
  1. Apotheker Christoph Napp-Saarbourg (47) lüftet immer kräftig durch. 

Neuss. Neben ausreichend Vitamin C braucht der Körper gerade in der kalten Jahreszeit viel Schlaf, das beherzige ich auch selbst. Ganz wichtig ist für mich die Sauerstoffzufuhr. Daher lüfte ich auch im Winter stets kräftig durch. Und: Hände waschen nicht vergessen. Die Gefahr der Übertragung von Viren und Bakterien ist nicht zu unterschätzen, wenn man anderen die Hand geschüttelt hat - man weiß ja nie, ob der nicht vielleicht gerade aus Versehen daneben geschnäuzt hat.

    Apotheker Christoph Napp-Saarbourg (47) lüftet immer kräftig durch. Neuss. Neben ausreichend Vitamin C braucht der Körper gerade in der kalten Jahreszeit viel Schlaf, das beherzige ich auch selbst. Ganz wichtig ist für mich die Sauerstoffzufuhr. Daher lüfte ich auch im Winter stets kräftig durch. Und: Hände waschen nicht vergessen. Die Gefahr der Übertragung von Viren und Bakterien ist nicht zu unterschätzen, wenn man anderen die Hand geschüttelt hat - man weiß ja nie, ob der nicht vielleicht gerade aus Versehen daneben geschnäuzt hat.

    Foto: Marc Ingel
  2. Petra Mews (50) ist als Postbotin vier bis fünf Stunden pro Tag draußen. 	Ihr Winter-Tipp:  Einen Liter Orangensaft trinke ich ab dem 1. Oktober bis April jeden Tag. Ich bilde mir ein, dass ich damit eine Orange gegessen habe. Meine Kollegen haben sich anfangs gewundert. Aber inzwischen habe ich schon einige infiziert. Vier bis fünf Stunden bin ich jeden Tag mit dem Rad unterwegs. Im Winter habe ich Spikes unter den Schuhen und Winterreifen am Rad. Auch privat bewege ich mich viel. Draußen sein ist ganz wichtig, egal, ob es regnet oder schneit. Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur unpassende Kleidung – der Spruch stimmt tatsächlich. Foto: Andreas Bischof

    Petra Mews (50) ist als Postbotin vier bis fünf Stunden pro Tag draußen. Ihr Winter-Tipp: Einen Liter Orangensaft trinke ich ab dem 1. Oktober bis April jeden Tag. Ich bilde mir ein, dass ich damit eine Orange gegessen habe. Meine Kollegen haben sich anfangs gewundert. Aber inzwischen habe ich schon einige infiziert. Vier bis fünf Stunden bin ich jeden Tag mit dem Rad unterwegs. Im Winter habe ich Spikes unter den Schuhen und Winterreifen am Rad. Auch privat bewege ich mich viel. Draußen sein ist ganz wichtig, egal, ob es regnet oder schneit. Schlechtes Wetter gibt es nicht, nur unpassende Kleidung – der Spruch stimmt tatsächlich. Foto: Andreas Bischof

    Foto: Bischof, Andreas (abi)

Apotheker Christoph Napp-Saarbourg (47) lüftet immer kräftig durch. Neuss. Neben ausreichend Vitamin C braucht der Körper gerade in der kalten Jahreszeit viel Schlaf, das beherzige ich auch selbst. Ganz wichtig ist für mich die Sauerstoffzufuhr. Daher lüfte ich auch im Winter stets kräftig durch. Und: Hände waschen nicht vergessen. Die Gefahr der Übertragung von Viren und Bakterien ist nicht zu unterschätzen, wenn man anderen die Hand geschüttelt hat - man weiß ja nie, ob der nicht vielleicht gerade aus Versehen daneben geschnäuzt hat.

Anzeige