In den Wochen vor dem Flugtermin fallen die Preise – noch einmal teurer wird es aber in den letzten 14 Tagen.

Jagd auf Lastminute-Schnäppchen am Flughafen Köln/Bonn: Bei einer frühen Buchung lässt sich jedoch oft noch mehr sparen.
Jagd auf Lastminute-Schnäppchen am Flughafen Köln/Bonn: Bei einer frühen Buchung lässt sich jedoch oft noch mehr sparen.

Jagd auf Lastminute-Schnäppchen am Flughafen Köln/Bonn: Bei einer frühen Buchung lässt sich jedoch oft noch mehr sparen.

dpa

Jagd auf Lastminute-Schnäppchen am Flughafen Köln/Bonn: Bei einer frühen Buchung lässt sich jedoch oft noch mehr sparen.

München. Bei Flügen auf Last-Minute-Schnäppchen zu warten, lohnt sich längst nicht immer. Im Gegenteil: Nach Expertenansicht sollten Urlauber lieber so früh wie möglich buchen. „Grundsätzlich gilt: Je früher, desto besser“, sagt Oliver Kühn, Chefredakteur des Magazins „Reise & Preise“. Nach seinen Erfahrungen steigen die Preise in der Regel nur an, je näher der Abflug rückt. Dies gelte sowohl für Billig-Airlines als auch für Linienflieger.

Dass das Motto „Je später, desto billiger“ nicht stimmt, zeigt auch eine Untersuchung der Flugsuchmaschine Swoodoo. Demnach sind internationale Flüge drei Wochen vor der Abreise im Durchschnitt am billigsten. In den Wochen vor dem Abflug falle der Preis zunächst kontinuierlich, zeigt die Statistik. Rund 14 Tage vor dem Abflugtag zeige die Preiskurve aber wieder nach oben. Bei Inlandsflügen müssten Reisende noch etwas früher zugreifen. Hierbei liegt der günstigste Buchungszeitraum der Analyse zufolge rund zwei Monate vor dem Abflug.

Der Dienstag ist ein optimaler Anreisetag

Nach Ansicht von Kühn sollten Urlauber jedoch noch deutlich früher zugreifen. „Urlauber wären schlecht beraten, erst drei Wochen vor ihrem Urlaub den Flug zu buchen.“ Linienflieger starteten in der Regel mit einem günstigen Einstiegspreis. Entwickle sich die Nachfrage normal, werden die Preise stufenweise höher. Nur wenn die Nachfrage schleppend läuft, könne es Preissenkungen geben. Frühbucher umgingen außerdem die Gefahr, dass drei Wochen vor dem Abflug keine Plätze im Flugzeug mehr frei sind.

Neben der idealen Vorausbuchungszeit hat die Swoodoo-Untersuchung auch den optimalen Wochentag für einen Flug untersucht. Der Flugpreis für eine mindestens siebentägige Inlandsreise ist am niedrigsten, wenn Passagiere an einem Dienstag hinfliegen und am Mittwoch zurück. Wer kürzer als eine Woche bleibt, sollte am Mittwoch anreisen und am Dienstag zurückfliegen. Bei internationalen Flügen mit kurzem Aufenthalt am Zielort ist der Freitag als Anreise- und der Sonntag als Abreisetag am günstigsten. Wer länger als sieben Tage bleibt, spart mit einer Anreise am Samstag und Rückreise am Dienstag am meisten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer