Wer im Flugzeug von trockener Haut geplagt wird, sollte sich vorher gut eincremen. Foto: Jens Schierenbeck
Wer im Flugzeug von trockener Haut geplagt wird, sollte sich vorher gut eincremen. Foto: Jens Schierenbeck

Wer im Flugzeug von trockener Haut geplagt wird, sollte sich vorher gut eincremen. Foto: Jens Schierenbeck

dpa

Wer im Flugzeug von trockener Haut geplagt wird, sollte sich vorher gut eincremen. Foto: Jens Schierenbeck

Stuttgart (dpa/tmn) - Besonders auf Langstreckenflügen kann die Haut manchmal schrecklich anfangen zu spannen und zu jucken. Was dann hilft, ist eine gute reichhaltige Creme.

Wer in ein Flugzeug steigt, sollte sich gut eincremen. Denn im Flieger ist die Luft trocken, und die Haut verliere hier an Feuchtigkeit, erläutert der Dermatologe Heiko Grimme aus Stuttgart, Mitglied im Berufsverband der Deutschen Dermatologen.

Besonders wer im Herbst oder Winter an ein Sonnenziel fliegt, sollte die Haut mit Nährstoffen und Fett versorgen. «Am warmen Urlaubsort schwitzt die Haut, so bekommt sie auch Feuchtigkeit.» Wieder zu Hause mache ihr dann die trockene Heizungsluft umso mehr zu schaffen. Die Haut verliere Feuchtigkeit. Im schlimmsten Fall fange sie an zu jucken und schuppen. Die Creme sollte reichhaltig, am besten fettig sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer