Mauritius hat traumhafte Strände zu bieten. Bevor Urlauber diese genießen, sollten sie sich jedoch erst eine Grippeimpfung holen. Foto: Mauritius Informationsbüro
Mauritius hat traumhafte Strände zu bieten. Bevor Urlauber diese genießen, sollten sie sich jedoch erst eine Grippeimpfung holen. Foto: Mauritius Informationsbüro

Mauritius hat traumhafte Strände zu bieten. Bevor Urlauber diese genießen, sollten sie sich jedoch erst eine Grippeimpfung holen. Foto: Mauritius Informationsbüro

dpa

Mauritius hat traumhafte Strände zu bieten. Bevor Urlauber diese genießen, sollten sie sich jedoch erst eine Grippeimpfung holen. Foto: Mauritius Informationsbüro

Düsseldorf (dpa/tmn) - Wer in den kommenden Wochen eine Reise nach Mauritius plant, ist mit einer Grippeimpfung gut beraten. Denn der Inselstaat im Indischen Ozean wird derzeit heftig von Influenzaviren heimgesucht.

Vor einer Reise nach Mauritius sollten sich Touristen gegen Grippe impfen lassen. Denn auf der Insel ist die Influenza unerwartet stark ausgebrochen, warnt das Centrum für Reisemedizin. Allein im Oktober wurden dort 16 000 Fälle gemeldet. Die Impfung wird deshalb insbesondere Risikogruppen wie Menschen ab 60 Jahren, chronisch Kranken oder Schwangeren empfohlen. Auch in Australien, Neuseeland und Südafrika sind derzeit viele Menschen an Grippe erkrankt. Normalerweise ist die Grippesaison auf der Südhalbkugel bereits Oktober zu Ende.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer