Hannover (dpa/tmn) - Urlaubsanbieter nehmen verstärkt die auf bestimmte Bevölkerungsgruppen zugeschnittenen Reisen ins Programm - zum Beispiel Aufenthalte in Hotels nur für Erwachsene. Damit bleibt der Zutritt für Familien verwehrt - auch wenn sie früher dort Gast waren.

Der Reiseveranstalter Schauinsland darf weiterhin Hotels ausschließlich für Erwachsene anbieten. Die Klage einer Familie dagegen ist vor dem Landgericht Hannover gescheitert, erklärte ein Sprecher von Schauinsland. Die genaue Urteilsbegründung liegt jedoch noch nicht vor. Geklagt hatte ein Vater, der mit seiner Familie 2011 einen Urlaub in einem Hotel auf Mallorca verbracht hatte. Im darauffolgenden Jahr buchten sie dort erneut einen Urlaub. Doch das Hotel hatte den Besitzer gewechselt und schloss nun Kinder unter 16 Jahren aus. So stand dies auch im Schauinsland-Katalog. Der Vater sah sich dadurch in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt.

Sogenannte Adults-only-Hotels liegen derzeit im Trend. Zahlreiche Veranstalter bieten solche Hotels, an in denen nur Erwachsene Zutritt haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer