WZ-Extrathemen

Auf Fossiliensuche in der Grube Messel

Messel (dpa/tmn) − Man könnte glauben, dass Yvonne Roeper einen langweiligen Beruf hat: 360 Mal im Jahr führt sie Besucher in die Grube Messel bei Darmstadt. Aber diese Annahme wäre falsch. «Ich zeige immer neuen Gästen, dass tote Steine eine ereignisreiche Geschichte erzählen können», sagt Roeper.... mehr

Wein und europäischer Geist - Reiseziele Perl und Schengen

Perl (dpa) - Vom Perler Hasenberg hat der Wanderer einen berauschenden Blick auf das breite Moseltal: Links das französische Apach, rechts das luxemburgische Schengen und die Sicht geht weit darüber hinaus. An den Hängen stehen Weinreben in Reih und Glied. Die Reben gedeihen auch am Oberlauf... mehr

Schlemmertour durch Monschau - Zum Anbeißen süß!

Monschau (dpa/tmn) - Kaffeeduft zieht durch die Straße. Die Maaßens haben frisch geröstet. Durch die Tür des alten Hauses mit der grauen Schieferfassade geht es hinab in die Kaffeemanufaktur der Brüder Peter und Werner. «Kaffee rösten wir erst wieder seit dem Jahr 2004. Damit setzen wir... mehr

Segeljacht und Fischerboot: Mecklenburg vom Wasser aus

Rostock (dpa/tmn) - Die Segeljacht steht steil im Wasser, auf der Steuerbord-Seite - fast diagonal. So sieht es vom Heck des Schiffes aus. Die Passagiere an Bord können nicht anders, als sich mit den Füßen gut zu verkeilen, an einem der vielen Kästen auf dem Boden der «Illbruck». Denn es geht ab... mehr

Pure Pflücksgefühle auf Kräutertour im Klostergarten

Benediktbeuern (dpa/tmn) - Echt bitter, was Erika Ledermüller da schon wieder unter den Obstbäumen des Klostergartens hervorholt. Und köstlich zugleich: Schafgarbe, Gänseblümchen und Spitzwegerich. So ein Spitzwegerich-Blatt schmeckt ganz besonders, leicht salzig. «Hilft auch bei Husten», klärt die... mehr

Ein Ort für die Ewigkeit - Der Jüdische Friedhof in Berlin

Berlin (dpa/tmn) - Das Verblüffendste ist vielleicht, dass es ihn noch gibt. Wenn das Tausendjährige Reich nicht nur zwölf Jahre gehalten hätte, hätten die Nazis ihn sicher zerstört. Heute ist der Jüdische Friedhof in Berlin-Weißensee ein Stück deutsch-jüdischer Geschichte. Und ein Ort, an dem... mehr

Der erste Weg führt immer ans Meer

Sylt. Unendlich weit wirken die Strände zwischen List und Hörnum, 42 Kilometer lang und bis zu 200 Meter breit sind sie. Davor thront majestätisch die Nordsee: Mal überspülen gemächliche Wellen die Fußspuren der Spaziergänger, zurück bleiben ein paar Muscheln und hier und da ein Krebs. Mal fängt... mehr

Blumen und Birnen - Die Bundesgartenschau im Havelland

Ribbeck (dpa/tmn) - Malerisch scharen sich die wenigen Häuser um die Kirche von Ribbeck, dem wohl bekanntesten Dorf im Havelland. Theodor Fontanes legendärer Reim auf den Ribbeckschen Birnbaum lernten Generationen von Schulkindern auswendig. So bescherte die Birne dem Ort eine anhaltende Blütezeit,... mehr

Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

  • Facebook Alle News - regional und weltweit: Werden Sie unser Fan bei Facebook und folgen Sie auch unseren Lokalredaktionen in Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Twitter Immer up to date: Brandheiße News aus der Redaktion gibt es auf der Twitter-Seite der WZ - lokal twittern wir aus Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Google Plus Neuigkeiten, Hintergrund-Berichte und mehr: Besuchen Sie unsere Seite bei Google+ sowie die Google+-Seiten unserer Lokalredaktionen Düsseldorf und Krefeld.
  • Stepmap NRW, Deutschland und die Welt: Interaktive Karten und spannende Hintergründe der Redaktion gibt es im WZ-Channel bei stepmap. Alle Informationen auf einen Blick!

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz    Mobil