Berlin (dpa/tmn) - Wer in seinem Deutschland-Urlaub etwas besonderes erleben möchte, kommt zurzeit sicher nicht zu kurz. Ob per Bus zu vier Sylter Spitzenköchen oder per Fahrrad durch die Schimanski-Stadt Duisburg - für außergewöhnliche Attraktionen ist gesorgt.

Thüringen feiert 2013 Van-de-Velde-Jahr

Den 150. Geburtstag des Künstlers Henry van de Velde feiert das Bundesland Thüringen ein ganzes Jahr lang. Eine Vielzahl von Ausstellungen und weiteren Veranstaltungen nimmt laut Thüringen Tourismus das Werk des Belgiers unter die Lupe. Diese sind an den ehemaligen Wirkungsorten sowie anderen bedeutenden Kunstinstitutionen geplant. Van de Velde war 1902 aus Belgien nach Thüringen gekommen. Er wird als Alleskünstler bezeichnet. Er gestaltete Objekte praktisch für jedes Gebiet des Lebens.

Würzburger Kiliansdom saniert

Nach eineinhalb Jahren dauernder Sanierung erstrahlt der Würzburger Kiliansdom in neuem Glanz. Dabei wurde laut Franken Tourismus ein neues Ausstellungs- und Kunstkonzept umgesetzt. 26 zeitgenössische Kunstwerke wurden in den Dom integriert, darunter das überlebensgroße Standkreuz des Würzburgers Ernst Singer sowie ein Werk von Matteo Montani. Das große Taufbecken steht neuerdings im Eingangsbereich.

Auf den Spuren von Kommissar Schimanski

Fernsehkommissar Horst Schimanski steht im Mittelpunkt einer neuer Duisburg-Radtour. Wo hat er seine Currywurst gegessen? Was ist aus seiner Jacke geworden? Antworten auf diese Fragen gibt es laut Tourismus NRW auf einer geführten Radtour, die zu den Originaldrehorten führt. Am 12. Mai wird die rund 30 Kilometer lange Route zum ersten Mal gefahren, zu buchen ist die Tour bereits jetzt. Weitere Termine sind der 2. Juni, 14. Juli, 4. August und 8. September.

Gourmet-Festival auf Sylt

Vier Sylter Spitzenköche, eine Mission: Bereits zum 14. Mal laden Detlef Tappe, Holger Bodendorf, Franz Ganser und Pius Regli zum Gourmet-Festival Sylt. Eine Besonderheit ist laut Sylt Marketing die Gourmet-Safari: Ein Oldtimerbus fährt die Gäste von Station zu Station. Neben den einheimischen Köchen haben sich Kollegen aus Österreich angesagt, die auch die passenden Weine zu den Gerichten mitbringen (Tel.: 04651/820 20).

Luthers Sterbehaus wird mit neuer Dauerausstellung wiedereröffnet

Luthers Sterbehaus in Eisleben kann ab dem 2. Februar wieder besichtigt werden. Nach rund zweijähriger Bauzeit wird das Haus mit neuer Dauerausstellung wiedereröffnet, teilt die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mit. Unter dem Titel «Luthers letzter Weg» werden seine letzten Tage in Eisleben, sein Verhältnis zum Tod und sein Einfluss auf die Sterbekultur beleuchtet. Das historische Gebäude aus dem 16. Jahrhundert wurde dazu um einen modernen Anbau ergänzt (Tel.: 03475/60 22 85).

Giacometti-Doppelausstellung in Hamburg

Gleich doppelt ist Alberto Giacometti im kommenden Jahr in Hamburg vertreten. Sowohl in der Kunsthalle als auch im Bucerius Kunst Forum sind seine Werke zu sehen, teilt Hamburg Tourismus mit. Die Doppelausstellung vom 25. Januar bis 19. Mai widmet sich erstmals seiner Portraitkunst. Zu sehen sind Skulpturen, Gemälde und Zeichnungen von den 1920er Jahren bis zu seinem Tod (Tel.: 040/428 13 12 00).

Die Schönheit des weiblichen Körpers in Coburg

Dem in Coburg geborenen Bildhauer Ferdinand Lepcke widmen die Kunstsammlungen der Veste Coburg eine Sonderausstellung. Bis zum 14. April ist die Schau mit dem Titel «Weiblicher Akt und Körperideal» zu sehen, teilt Franken Tourismus mit. Lepcke galt als Meister von Frauenakten vor allem in Form von Kleinplastiken. Aber auch mit Großaufträgen wie dem Sintflutbrunnen für Bromberg und Coburg erlangte der Bildhauer Bekanntheit (Tel.: 09561/87 90).

Sportevent auf dem Flughafen Weeze

Airportweezecross - so heißt eine neue Sportveranstaltung. Sie geht am 25. und 26. Mai 2013 zum ersten Mal über die Bühne. Anlass ist der 10. Geburtstag des Flughafens. Am 25. Mai kommen laut Tourismus NRW zunächst die Mountainbiker auf ihre Kosten. Der Hindernisparcours führt auf den Taxiway des Flughafens, auf einen eigens präparierten Waldtrail und vorbei an den Hangars der ehemaligen Airforce-Base in eine Kiesgrube. Am Tag darauf starten die Läufer zum Cross Run (Tel.: 02837/66 70 05).

Bäume umstricken in Bad Breisig

Im Kurpark von Bad Breisig bekommen die Bäume ein Strickkleid. Für Strick- und Häkelbegeisterte hat die Tourist-Information Bad Breisig das Urban knitting als neues Winterangebot ins Programm aufgenommen. An mehreren Wochenend-Terminen treffen sich Strick- und Häkelbegeisterte, um in der kalten Jahreszeit gemütlich beim Stricken zusammenzusitzen und aus vielen farbenfrohen Einzelstücken Kunstwerke zu schaffen. Das teilt Rheinland-Pfalz-Tourismus mit. Die Kunstwerke schmücken im Kurpark von Bad Breisig dann die Bäume (Tel.: 02633/456 30).

Mit den Pet Shop Boys am Brandenburger Tor ins neue Jahr

Am Brandenburger Tor in Berlin startet dieses Jahr wieder eine Silvesterfeier mit Staraufgebot. Vor Hunderttausenden Gästen werden in der Silvesternacht die Pet Shop Boys auftreten, teilten die Veranstalter in der Hauptstadt mit. Insgesamt rechnen sie mit bis zu einer Million Menschen. Damit sei die Berliner Open-Air-Feier zum Jahreswechsel die größte weltweit. Auf der Festmeile auf der Straße des 17. Juni treten außerdem Stars wie Bonnie Tyler, Kate Ryan und Jürgen Drews auf. Zudem ist der größte «Dancemob» der Welt geplant: Alle Besucher sollen gleichzeitig den populären Tanz des südkoreanischen Rappers Psy aus dem Musikvideo zu «Gangnam Style» imitieren. Ein Tanztrainer bringt ihnen vorher die Bewegungen bei. Highlight wird ein bombastisches Feuerwerk mit 6000 Raketen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer