Berlin (dpa/tmn) - Ein Schlittenrennen im Westallgäu, Samba-Tänzer in Bremen, dazu ein Filmfestival in Saarbrücken: Aus diesen Veranstaltungen können Deutschland-Reisende in den kommenden Wochen wählen.

Traditionelles Hornerrennen in Hopfen

Wagemutige treten am 26. Januar beim traditionellen Nacht-Hornerrennen in Hopfen/Stiegenhofen im Westallgäu an. In zwei Durchgängen starten die rund 60 Schlitten ab 19.00 Uhr, teilt Westallgäu Tourismus mit. Trotz körperlichem Einsatz der Fahrer glücken die Manöver im Stangenparcours nicht immer reibungslos - zur Freude der Zuschauer. Ursprünglich brachten die Bauern mit den Lastschlitten Heu, Milch und Brennholz ins Tal.

Mit dem Schienenbus durchs Ruhrgebiet

Ein historischer Schienenbus aus den 1950er Jahren fährt 2013 von Mülheim aus durch das Ruhrgebiet. Der «Rote Brummer» geht entweder auf westliche Tour von Duisburg und Moers über Oberhausen, Dorsten, Recklinghausen nach Essen. Oder auf eine östliche Route von Essen, Bochum, Hattingen, Muttental, Witten, Langendreer und Herne wieder zurück über Essen nach Oberhausen, wie Tourismus NRW mitteilt. Die Termine: Die West-Tour wird am 20. April, 22. Juni und 14. September angeboten, die Ost-Tour am 4. Mai und 19. Oktober. Start ist jeweils am Mülheimer Bahnhof.

Samba-Karneval heizt Bremen ein

Brasilien in Norddeutschland: Am 1. und 2. Februar hält der Karneval in Bremen Einzug - allerdings nicht mit Jecken und Büttenreden, sondern mit Samba. Der Samba-Karneval in der Hansestadt hat sich laut Bremer Touristikzentrale zum größten dieser Art in ganz Europa entwickelt. Rund 35 000 Besucher werden erwartet. Höhepunkt ist der große Umzug durch die Innenstadt am Samstag um 12.00 Uhr.

Saarland Museum zeigt Liebesgeschichte aus dem Spätbarock

Das Saarland Museum zeigt eine Ausstellung über Katharina Kest. Das Leben des Bauernmädchens (1757-1829) gelte als Aschenputtelmärchen von der Saar, so die Tourismuszentrale Saarland. Kest wurde zur Geliebten von Fürst Ludwig von Nassau-Saarbrücken, der sie adelte und heiratete. Wenig märchenhaft war ihr Lebensende: Sie erholte sich nie vom Absturz ins Nichts durch die Französische Revolution. Die Ausstellung «Katharina Kest - Gänsegretel, Mätresse, Herzogin» ist vom 18. Januar bis zum 16. Juni im Saarbrücker Saarland Museum zu sehen. Im Mittelpunkt der Schau steht das neu erworbene und restaurierte Grüne Kabinett aus ihrem Saarbrücker Stadtpalais. Daneben sind Briefe, Urkunden, Gemälde und Zeichnungen zu sehen.

Tour durch Erfurt für Gehörlose

Für Gehörlose gibt es einen neuen Erfurtführer, mit dem sie die Stadt auf eigene Faust erkunden können. Der neue Video-Guide bietet Filmszenen in Gebärdensprache, teilt Thüringen Tourismus mit. Mehr als 20 Stationen wie Krämerbrücke, Dom, Alte Synagoge oder Augustinerkloster werden vorgestellt. Informationen und Verleih gibt es bei der Tourist Information Erfurt.

Filmfestival der blauen Herzen in Saarbrücken

Für Filmliebhaber beginnt das Jahr mit dem Filmfestival Max Ophüls Preis. Es geht vom 21. bis 27 Januar in Saarbrücken über die Bühne. In diesem Zeitraum stehen vier Kinos in der Stadt im Zeichen der blauen Herzen, dem Symbol des Festivals. Max Ophüls, in Saarbrücken geboren, gilt laut Tourismuszentrale Saarland als einer der großen Regisseure des 20. Jahrhunderts. Vor über 30 Jahren wurde das Festival ins Leben gerufen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer