Die größte Staugefahr geht am Wochenende vom Winterwetter aus. Foto: Andreas Gebert
Die größte Staugefahr geht am Wochenende vom Winterwetter aus. Foto: Andreas Gebert

Die größte Staugefahr geht am Wochenende vom Winterwetter aus. Foto: Andreas Gebert

dpa

Die größte Staugefahr geht am Wochenende vom Winterwetter aus. Foto: Andreas Gebert

München/Stuttgart (dpa/tmn) - Am Wochenende werden wohl nicht viele Reisende unterwegs sein. Und doch könnte es zu Staus auf den Autobahnen kommen - dem Winterwetter sei Dank. Auch rund um die Wintersportgebiete könnte es voller werden.

Auf Deutschlands Autobahnen dürfte es am Wochenende (25. bis 27. Januar) überwiegend ruhig bleiben. Nur im Bereich der Wintersportgebiete in den Alpen und Mittelgebirgen könnte sich der Verkehr nach Einschätzung von ADAC und dem Auto Club Europa (ACE) zeitweise verdichten. Die größte Staugefahr gehe vom Winterwetter aus: Autofahrer sollten sich auf Schnee und Eis einstellen und deshalb mehr Fahrzeit einplanen. Winterurlauber werden vor allem auf den folgenden Strecken in beide Richtungen unterwegs sein:

- A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg

- A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel

- A 7 Würzburg - Ulm - Füssen

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 Nürnberg - München

- A 93 Inntaldreieck - Kufstein

- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer