Carmelo Anthony ist der wertvollste Spieler bei den New York Knicks. Foto: Justin Lane
Carmelo Anthony ist der wertvollste Spieler bei den New York Knicks. Foto: Justin Lane

Carmelo Anthony ist der wertvollste Spieler bei den New York Knicks. Foto: Justin Lane

dpa

Carmelo Anthony ist der wertvollste Spieler bei den New York Knicks. Foto: Justin Lane

Boston (dpa) - Die New York Knicks und die Los Angeles Lakers sind die wertvollsten Teams der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA und haben erstmals die Marke von einer Milliarde Dollar durchbrochen. Das geht aus der Liste des Wirtschaftsmagazins Forbes hervor.

Demnach haben die Knicks einen Wert von 1,1 Milliarden Dollar, was einem Plus von 41 Prozent gegenüber 2011 entspricht. Die Lakers folgen auf Rang zwei mit einer Milliarde vor den Chicago Bulls (800 Mio).

Die Dallas Mavericks mit dem deutschen Superstar Dirk Nowitzki werden auf Platz fünf geführt (685 Mio). Der Durchschnittswert eines NBA-Teams betrug 509 Millionen Dollar - und somit 30 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Die Hauptgründe für das Wachstum sind neue TV-Verträge, modernisierte Arenen sowie der mit der Saison 2011/12 wirksame neue Arbeitstarifvertrag, der den Spielern nur noch 50 und nicht mehr 57 Prozent der jährlichen Gesamteinnahmen garantiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer