Christian Ehrhoff verließ mit den Buffalo Sabres diese Saison erstmals als Verlierer das Eis. Foto: Siegfried Kerpf
Christian Ehrhoff verließ mit den Buffalo Sabres diese Saison erstmals als Verlierer das Eis. Foto: Siegfried Kerpf

Christian Ehrhoff verließ mit den Buffalo Sabres diese Saison erstmals als Verlierer das Eis. Foto: Siegfried Kerpf

dpa

Christian Ehrhoff verließ mit den Buffalo Sabres diese Saison erstmals als Verlierer das Eis. Foto: Siegfried Kerpf

Raleigh (dpa) - Die drei deutschen Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff, Jochen Hecht und Alexander Sulzer haben mit den Buffalo Sabres die erste Saisonniederlage kassiert.

Die Sabres verloren nach zwei Siegen zum Saisonauftakt der Nordamerika-Liga NHL bei den Carolina Hurricanes mit 3:6. Die Verteidiger Ehrhoff und Sulzer hatten das 2:2 durch Jason Pominville - der ebenso wie das deutsche Trio während des NHL-Lockouts in der Deutschen Eishockey Liga DEL gespielt hatte - vorbereitet.

Den dritten Sieg im dritten Spiel feierten die San Jose Sharks, bei denen Torhüter Thomas Greiss aber abermals nur auf der Bank saß. Die Kalifornier besiegten die Phoenix Coyotes dank vier Toren im Schlussdrittel mit 5:3. Ebenfalls nicht zum Einsatz kam Stürmer Marcel Goc beim 1:3 der Florida Panthers gegen die Ottawa Senators. Der Nationalspieler leidet weiter an einer Knöchelverletzung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer