Nuri Sahin weiß, dass er sich beim BVB neu bewähren muss. Foto: Marius Becker
Nuri Sahin weiß, dass er sich beim BVB neu bewähren muss. Foto: Marius Becker

Nuri Sahin weiß, dass er sich beim BVB neu bewähren muss. Foto: Marius Becker

dpa

Nuri Sahin weiß, dass er sich beim BVB neu bewähren muss. Foto: Marius Becker

Dortmund (dpa) - Nuri Sahin setzt im Kampf um einen Stammplatz beim deutschen Fußball-Meister Borussia Dortmund auf Zeit.

«Ich weiß, dass ich in eine funktionierende Mannschaft gekommen bin. Mein Ziel ist es, dem Trainer eine qualitativ hochwertige Option zu bieten, an der er irgendwann nicht mehr vorbeikommt», sagte der vor zwei Wochen zum BVB zurückgekehrte Mittelfeldspieler in einem Interview mit den «Ruhr Nachrichten».

Anders als in der Dortmunder Meistersaison 2010/11 muss der bis 2014 von Real Madrid ausgeliehene Profi vorerst wohl mit der Reservistenrolle vorlieb nehmen. Dafür äußerte Sahin Verständnis: «Ich werde mich nicht hinstellen und sage: Ich muss spielen. Ich muss mich, wie jeder Neuzugang, in die Mannschaft hineinarbeiten.» Langfristig strebt er aber einen anderen Status an: «Es reicht mir nicht, nur froh darüber zu sein, wieder in Dortmund zu sein.»

Nach Einschätzung von Sahin wird es schwieriger, sich für die BVB-Startelf zu empfehlen als vor seinem Transfer zum spanischen Rekordmeister im Sommer 2011. «Das Spiel hat sich verändert. Mats Hummels hat viel mehr Ballbesitz, auch Ilkay Gündogan macht es richtig gut. Ich muss ein noch besserer Spieler werden als damals, um der Mannschaft weiterzuhelfen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer