Bilbao (dpa) - Ein spanischer Fußball-Fan, der bei Zwischenfällen nach dem Europa-League-Spiel Athletic Bilbao gegen FC Schalke 04 (2:2) schwer verletzt worden war, ist gestorben. Wie ein Krankenhaus in Bilbao mitteilte, erlag der 28-Jährige seinen Kopfverletzungen.

Nach Darstellung von Augenzeugen war der Mann im Anschluss an die Partie am 5. April von einem Gummigeschoss der Polizei am Kopf getroffen worden. Das baskische Innenministerium wies aber darauf hin, es sei noch nicht geklärt, wie der 28-Jährige sich die Verletzung zugezogen habe. Die Ermittler hätten eine Untersuchung eingeleitet. Die Ärzte hatten bei dem Fan einen Schädelbruch und erhebliche Hirnverletzungen festgestellt.

Der Zwischenfall hatte sich in einer Gegend der baskischen Metropole ereignet, in der die Athletic-Fans traditionell die Erfolge ihres Clubs feiern. Die Basken waren mit dem Remis gegen Schalke ins Halbfinale der Europa League eingezogen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer