Martin Kaymer ist vielversprechend ins Qatar Masters gestartet. Foto: Ali Haider
Martin Kaymer ist vielversprechend ins Qatar Masters gestartet. Foto: Ali Haider

Martin Kaymer ist vielversprechend ins Qatar Masters gestartet. Foto: Ali Haider

dpa

Martin Kaymer ist vielversprechend ins Qatar Masters gestartet. Foto: Ali Haider

Doha (dpa) - Martin Kaymer ist vielversprechend ins Qatar Masters gestartet. Deutschlands bester Golfer liegt beim Turnier in Doha nach dem ersten Tag mit 68 Schlägen auf dem geteilten elften Rang.

Dem 28-Jährigen aus Mettmann gelang am Mittwoch am vierter Loch des Par-72-Platzes ein Kunstschlag. Auf dem 378 Meter langen Par-4 versenkte der zweimalige Ryder-Cup-Sieger seinen zweiten Schlag zum Eagle. Zudem gelangen Kaymer drei Birdies, nur ein Bogey am Schlussloch verhindert einen noch besseren Start.

Die Führung bei dem mit 2,5 Millionen Dollar dotierten Turnier der European Tour übernahm der Portugiese Ricardo Santos mit 65 Schlägen. Unter den Zuschauern im Doha Golf Club waren auch die Stars von Manchester United um Stürmer Wayne Rooney. Der Hobbygolfer absolviert mit dem englischen Fußball-Rekordmeister ein viertägiges Trainingslager im Emirat am Persischen Golf.

Bei den anderen vier deutschen Startern verlief der Turnierauftakt nicht so verheißungsvoll. Marcel Siem spielte eine 72er Runde und liegt auf dem geteilten 70. Platz. Der erst 15 Jahre alte Amateur Dominic Foos und Tour-Neuling Maximilian Kieffer kamen nur mit einer 75er Runde ins Clubhaus und müssen als geteilte 114. ebenso um den Cut fürchten wie Moritz Lampert (76 Schläge/119.).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer