Tiger Woods erwischte einen guten Start in La Jolla. Foto: Ali Haider
Tiger Woods erwischte einen guten Start in La Jolla. Foto: Ali Haider

Tiger Woods erwischte einen guten Start in La Jolla. Foto: Ali Haider

dpa

Tiger Woods erwischte einen guten Start in La Jolla. Foto: Ali Haider

San Diego (dpa) - Tiger Woods hat sich beim Turnier im kalifornischen La Jolla mit einer guten 68er Auftaktrunde auf der US-PGA-Tour zurückgemeldet. Eine Woche nach seinem verpatzten Saisondebüt in der Wüste von Abu Dhabi lag der 37 Jahre alte Golfstar auf dem geteilten 20. Platz.

Die Führung bei dem mit 6,1 Millionen Dollar dotierten Turnier auf dem Torrey Pines Golf Course übernahmen Titelverteidiger Brandt Snedeker aus den USA und der Südkoreaner K.J. Choi mit jeweils 65 Schlägen. Das Turnier im Norden von San Diego wird abwechselnd auf dem Nord- und Südkurs gespielt.

Woods war mit dem Start in seiner kalifornischen Heimat zufrieden. «Alles in allem sind vier unter Par auf dem Südkurs nicht zu schlecht», sagte der sechsmalige Sieger des Turniers. Zudem gewann der Weltranglistenzweite auf dem spektakulären Par-72-Kurs an der Pazifikküste 2008 die US Open in einem denkwürdigen Stechen über 18 Löcher gegen seinen Landsmann Rocco Mediate. Bei seinem Start ins Golfjahr 2013 hatte Woods in Abu Dhabi den Cut verpasst.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer