Leipzig (dpa) - Der Große Preis von Argentinien in der Motorrad-WM findet im kommenden Jahr nicht statt, teilte die Dorna, der Rechteinhaber der MotoGP-Weltmeisterschaft, auf ihrer Homepage mit.

«Der Gran Premio de la República Argentina, der Anfang nächsten Jahres auf der Strecke von Termas de Rio Hondo stattfinden sollte, wurde nicht in den Kalender 2013 aufgenommen», hieß es in der Mitteilung.

Am 20. Juni 2012 hatte die spanische Regierung empfohlen, dass Teams und Fahrer, die von Repsol gesponsert werden, aus Sicherheitsgründen nicht nach Argentinien reisen sollten. Daher blieb die Veranstaltung unter Vorbehalt im Kalender. Die Frist für die offizielle Bestätigung im Kalender war der 18. November. Nur zwei Tage später sendete die spanische Regierung eine Mail an die Dorna, in der die Rücknahme der oben genannten Empfehlung mitgeteilt wurde. Die Frist für die Präsentation des Kalenders war zu diesem Zeitpunkt aber bereits abgelaufen und deshalb gab es keine Möglichkeit, eine neue MotoGP-Veranstaltung aufzunehmen.

Die Dorna wird den Großen Preis von 2014 an wieder in den Kalender aufnehmen. Voraussetzung ist, dass die Veranstaltung durch den Motorrad-Weltverband (FIM) genehmigt wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer