Yvan Muller gewann den zweiten Lauf in Shanghai. Foto: Imre Foldi
Yvan Muller gewann den zweiten Lauf in Shanghai. Foto: Imre Foldi

Yvan Muller gewann den zweiten Lauf in Shanghai. Foto: Imre Foldi

dpa

Yvan Muller gewann den zweiten Lauf in Shanghai. Foto: Imre Foldi

Shanghai (dpa) - Der zweimalige Tourenwagen-Weltmeister Yvan Muller steht kurz vor seinem dritten Titel. Der Franzose gewann in Shanghai den zweiten Tageslauf und baute damit seinen Vorsprung in der Gesamtwertung vor dem Saisonfinale in Macau vor seinem Chevrolet-Kollegen Rob Huff auf 20 Punkte aus.

Zuvor hatte Alain Menu bei der Premiere auf dem Shanghai Tianma Circuit einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg gefeiert, womit Chevrolet auch in China beide Rennen dominierte.

Franz Engstler schaffte es nur im zweiten Tageslauf als Achter in die Punkte. Der BMW-Privatfahrer aus Kempten wies nach 25 Runden 13,612 Sekunden Rückstand auf Muller auf. Im ersten Rennen belegte Engstler auf dem 2,820 Kilometer langen Kurs den zwölften Rang.

Muller distanzierte beim 22. Saisonlauf den zweitplatzierten Italiener Gabriele Tarquini in einem Sunred León um 10,518 Sekunden. Huff belegte wie schon zuvor den dritten Platz und büßte damit insgesamt weiter an Boden auf Muller ein.

Menu gewann den Auftakt in 28:05,718 Minuten. Überraschend belegte der Brite Colin Turkington mit einem BMW-Privatteam den zweiten Platz. Muller musste sich hinter Markenkollege Huff zunächst mit Rang vier begnügen.

Vor dem Saisonfinale in Macau haben nur noch Muller und Huff WM-Chancen. Der französische Spitzenreiter (400 Punkte) ist dabei dank eines Vorsprungs von 20 Zählern auf Huff (380) klarer Favorit. Der Gesamtdritte Menu (323) ist aus dem Titelrennen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer