François Gabart hat beim Vendée Globe als Erster das Kap Hoorn erreicht. Foto: Andreu Dalmau
François Gabart hat beim Vendée Globe als Erster das Kap Hoorn erreicht. Foto: Andreu Dalmau

François Gabart hat beim Vendée Globe als Erster das Kap Hoorn erreicht. Foto: Andreu Dalmau

dpa

François Gabart hat beim Vendée Globe als Erster das Kap Hoorn erreicht. Foto: Andreu Dalmau

Hamburg (dpa) - Bei der Hochsee-Segelregatta Vendée Globe hat der französische Soloskipper François Gabart am Neujahrsabend um 19.20 Uhr als erster das legendäre Kap Hoorn erreicht.

Der mit 29 Jahren jüngste Teilnehmer kreuzte den Längengrad der berüchtigten chilenischen Landmarke nach 52 Tagen, sechs Stunden und 18 Minuten auf See. Mit einigen Stunden Abstand folgte ihm sein Landsmann Armel Le Cléac'h.

Die Nonstop-Einhand-Regatta führt die 13 noch segelnden Skipper von Les Sables D'Olonne in Frankreich einmal um den Globus und bis Anfang Februar zurück in den französischen Start- und Zielhafen. Ein Drittel der ursprünglich 20 gestarteten Boote ist bereits ausgeschieden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer