Die siebte Auflage der härtesten Segelregatta um die Welt hat begonnen. Foto: Caroline Blumberg
Die siebte Auflage der härtesten Segelregatta um die Welt hat begonnen. Foto: Caroline Blumberg

Die siebte Auflage der härtesten Segelregatta um die Welt hat begonnen. Foto: Caroline Blumberg

dpa

Die siebte Auflage der härtesten Segelregatta um die Welt hat begonnen. Foto: Caroline Blumberg

Les Sables D'Olonne (dpa) - Die siebte Auflage der härtesten Segelregatta um die Welt hat begonnen. 19 Skipper und eine Skipperin aus sechs Ländern machten sich vom französischen Küstenort Les Sables D'Olonne auf die 28 050 Seemeilen um den Globus.

Der Startschuss für das Nonstop-Rennen Vendée Globe fiel um 13.02 Uhr. In 85 Tagen werden die ersten Yachten in Les Sables D'Olonne zurückerwartet. Vor den Augen Tausender Zuschauer leisteten sich bei frischen Winden fünf Skipper - darunter die französischen Top-Favoriten Armel Le Cléac'h und Vincent Riou - einen für Langstrecken-Regatten ungewöhnlichen Fehlstart und mussten noch einmal zur Startlinie zurückkehren.

Das berüchtigte Einhand-Rennen ist bekannt für seine hohe Ausfallrate. In den bisherigen sechs Auflagen seit der Premiere 1989/90 mussten im Durchschnitt 49 Prozent der Teilnehmer aufgeben, zwei Segler bezahlten das Abenteuer mit ihrem Leben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer