EU will Griechenland in der Eurozone halten - eigentlich

Brüssel (dpa) - Nach dem Nein der Griechen zu den Sparvorgaben der internationalen Geldgeber halten EU-Spitzenpolitiker ein Ausscheiden des überschuldeten Staats aus dem Euroraum für denkbar. Angesichts der zugespitzten Schuldenkrise war beim Sondertreffen der 19 Euro-Finanzminister am Dienstag in... mehr

Anzeige

Bleibt der Euro in Griechenland?

Athen/Brüssel (dpa) - Muss Griechenland den Euro verlassen? Bislang gab es dazu ein klares «Nein» aus Brüssel. Doch seit dem Referendum ist die Lage komplizierter. EU-Spitzenpolitiker schließen einen «Grexit» inzwischen nicht mehr aus. Ein Sondergipfel soll eine Lösung finden. Gibt es endlich eine... mehr Leser-Kommentare: 1

Merkel und Juncker treffen Tsipras und Hollande

Brüssel (dpa) - Unmittelbar vor dem Sondergipfel der Euroländer hat Kanzlerin Angela Merkel erneut mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras und mit Frankreichs Präsident François Hollande gesprochen. An dem Treffen in Brüssel nahm auch EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker... mehr

Kein schriftliches Sparkonzept aus Athen - Neuer Antrag geplant

Brüssel (dpa) - Das pleitebedrohte Griechenland hat in Brüssel wider Erwarten am Dienstag keine neuen Reformvorschläge eingereicht. Athen will aber einen neuen Antrag auf Hilfen aus dem Euro-Rettungsfonds ESM stellen. Griechenland habe bei dem Sondertreffen der Euro-Finanzminister am Dienstag in... mehr

EZB-Ratsmitglied bringt Brückenfinanzierung ins Spiel

Frankfurt/Wien/Athen (dpa) - Die Europäische Zentralbank (EZB) könnte nach Einschätzung ihres Ratsmitglieds Ewald Nowotny den finanziellen Engpass Griechenlands bis zu einem neuen Hilfspaket überbrücken. «Unter bestimmten Voraussetzungen kann auch die EZB Liquidität geben, wenn das entsprechend den... mehr

Feature aus Athen: «Das kann so nicht weitergehen»

Athen (dpa) - Der erste Gang am Morgen führt viele Griechen nicht zur Arbeit ins Büro oder ins Geschäft, sondern zu einem Geldautomaten. Dort reihen sie sich in die Schlange der Wartenden ein, um die zugelassene Tagesration von 60 Euro abzuheben. «Das kann so nicht weitergehen», schimpft ein... mehr

Analyse: Fliegt der IWF aus der Troika?

Washington (dpa) - Für ihre Reaktion auf das Referendum über Sparvorgaben in Griechenland benötigte Christine Lagarde nur anderthalb Zeilen. Der Internationale Währungsfonds (IWF) habe die Volksabstimmung «zur Kenntnis genommen», ließ die IWF-Chefin in einer äußerst knappen schriftlichen Mitteilung... mehr

Fragen und Antworten: Die EZB in der Griechenland-Krise

Frankfurt/Main (dpa) - Europas Währungshüter sind in der Zwickmühle: Streng genommen müsste die Europäische Zentralbank (EZB) Notkrediten an Griechenlands Banken einen Riegel vorschieben. Denn das Geld fließt nach Überzeugung von immer mehr Experten im Grunde in ein Fass ohne Boden, marode Banken... mehr

Referendum in Griechenland

Europa ist nicht erpressbar

Werner Kolhoff

Börse

DAX
DAX 10.788,50 -0,94%
TecDAX 1.641,50 -0,58%
EUR/USD 1,0965 -0,82%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz    Mobil