G20-Staaten wegen China-Flaute nicht alarmiert

Ankara (dpa) - Die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) sind trotz des Wirtschaftsabschwungs in China und der Börsenturbulenzen nicht in Alarmstimmung. Die Finanzminister und Notenbankchefs der G20 verpflichteten sich nach zweitägigen Beratungen in Ankara lediglich, «entschiedene... mehr

Bahn-Konkurrenten warnen vor Wettbewerbsverzerrung

Berlin (dpa) - Angesichts der angekündigten Änderungen im Fernverkehr der Deutschen Bahn (DB) warnen vier Privatbahnen vor einem Ende des Wettbewerbs auf der Schiene. Die DB verhandelt mit mehreren Bundesländern darüber, dass Kunden zuschlagspflichtige IC-Strecken auch mit Nahverkehrstickets nutzen... mehr

Milchbauern fordern Soforthilfen und Exportoffensive

Berlin (dpa) - Zur Unterstützung der notleidenden Milchbauern fordert der Deutsche Bauernverband (DBV) finanzielle Soforthilfen und eine europäische Exportoffensive. Der Verfall des Milchpreises könne nur mit nachhaltigen Lösungen gestoppt werden, sagte Generalsekretär Bernhard Krüsken der... mehr Leser-Kommentare: 4

Daimler und Porsche machen Druck auf Regierung wegen E-Autos

Stuttgart/Berlin (dpa) - Daimler und Porsche machen die Bundesregierung für den schleppenden Verkauf von Elektro-Autos verantwortlich. Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche sagte der «Bild am Sonntag»: «Die Automobil-Industrie hat 29 verschiedene Elektrofahrzeuge im Angebot und damit ihren Beitrag... mehr

Schäuble fordert bessere Kreditbedingungen für kleine Firmen

Ankara (dpa) - Im Ringen um mehr Investitionen vor allem in die Infrastruktur wollen die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) die Finanzierung für kleinere Unternehmen verbessern. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sprach sich bei den Beratungen der G20 am Samstag in Ankara... mehr

Online-Einkauf könnte komplizierter werden

Berlin (dpa) - Mögliche neue Sicherheitsvorgaben beim Bezahlen im Internet könnten aus Branchensicht zu Verwerfungen im Online-Handel führen. «Wir befürchten, dass es viele Leute abschreckt, im E-Commerce einzukaufen, wenn man es komplizierter macht», warnte der Zahlungsexperte des Handelsverbands... mehr

NRW: Die Bauindustrie wächst weiter

Düsseldorf. Die NRW-Bauindustrie ist im ersten Halbjahr 2015 um 3,4 Prozent gewachsen. Damit liegt sie deutlich über dem bundesweiten Durchschnittszuwachs von 1,9 Prozent. „Wir sind sehr zufrieden“, sagt Axel Wahl, Vorstandsmitglied des Bauindustrieverbandes NRW gestern. Insgesamt sind 122 000... mehr Leser-Kommentare: 1

Weit mehr als Fernseher: IFA weitet Profil aus

Berlin (dpa) - Die IFA in Berlin wird mit fortschreitender Digitalisierung zur Plattform für immer mehr Branchen. Am ersten Publikumstag stellte die Deutsche Telekom ihr Mobil-Angebot für Kinder vor und Microsoft zeigte neue Computer verschiedener Hersteller mit dem frischen Betriebssystem Windows... mehr

Finanzmärkte

DAX: Schlusskurse im Späthandel am 4.09.2015 um 20:30 Uhr

Frankfurt/Main (dpa) - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 4.09.2015 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Stand und Veränderung zur Schlussnotierung am vorherigen Börsentag bei Aktien in Euro, bei Indizes in Punkten). mehr

Geldtipps

Sondertilgung bei Baufinanzierungen - früh übt sich

Düsseldorf. Zwei Drittel aller Baukreditnehmer haben laut Interhyp die Möglichkeit vereinbart, Sondertilgungen durchführen zu können. Häuslebauer können damit einmal im Jahr außerplanmäßig einen Teil des Kredits zurückführen. Dafür ist meistens lediglich eine schriftliche Vorankündigung bei der... mehr

Börse

DAX
DAX 9.996,50 -0,41%
TecDAX 1.683,00 -0,30%
EUR/USD 1,1147 +0,26%

Quelle: Deutsche Bank / Realtime Indikation

Anzeige

Geldtipps

Mit Online-Banking Geld, Zeit und Mühe sparen

Düsseldorf. Das Girokonto ist die wichtigste Bankverbindung, aber oft viel teurer als nötig. Denn viele Banken erheben noch Gebühren für Leistungen, die es anderswo längst umsonst gibt. Die größte Ersparnis ist für Sie drin, wenn Sie zum Online-Banking wechseln. Dann erledigen Sie Ihre... mehr

Die WZ in Sozialen Netzwerken

  • Facebook Alle News - regional und weltweit: Werden Sie unser Fan bei Facebook und folgen Sie auch unseren Lokalredaktionen in Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Twitter Immer up to date: Brandheiße News aus der Redaktion gibt es auf der Twitter-Seite der WZ - lokal twittern wir aus Düsseldorf, Krefeld und Wuppertal.
  • Google Plus Neuigkeiten, Hintergrund-Berichte und mehr: Besuchen Sie unsere Seite bei Google+ sowie die Google+-Seiten unserer Lokalredaktionen Düsseldorf und Krefeld.
  • Stepmap NRW, Deutschland und die Welt: Interaktive Karten und spannende Hintergründe der Redaktion gibt es im WZ-Channel bei stepmap. Alle Informationen auf einen Blick!

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Impressum    Datenschutz    Mobil