Beim Fotografieren gibt es einiges zu beachten.
Beim Fotografieren gibt es einiges zu beachten.

Beim Fotografieren gibt es einiges zu beachten.

dpa

Beim Fotografieren gibt es einiges zu beachten.

Ein Bild sagt oft mehr als viele Worte. Für die Zeitung sind Bilder wichtig. Wenn Du einige Hinweise beachtest, kannst Du leicht gute Fotos selber machen.

Die Technik 

- Benutze eine Kamera und nicht Dein Fotohandy. Die Qualität der Handy-Bilder reicht für eine Veröffentlichung nicht aus.
- Prüfe, ob Kamera und Blitz genügend Kraft (Batterie) haben.
- Prüfe, ob ein Speicherchip (Film) eingelegt ist. Gerade Viel-Fotografierer müssen da aufpassen.
- Gestalte das Motiv, knipse nicht wahllos drauf los. Man muss Fotos oft "stellen", das heißt Personen dirigieren.
- Achte bei Fotos für die Zeitung darauf, dass die Personen in die Kamera schauen.
- So nah wie möglich ran ans Motiv.
- Das optimale Format wählen (quer oder hoch).
- Achte darauf, dass die Fotos scharf sind. Die Bildbreite muss mindestens 2000 Pixel betragen.
- Bitte achte darauf, dass Deine digitalen Fotos das Dateiformat .jpg haben. 

Der Inhalt 

- Je mehr Aufnahmen man hat, desto leichter fällt die Auswahl. Es ist sehr ärgerlich, wenn man nur eine einzige Aufnahme gemacht hat und der Fotografierte ausgerechnet in diesem Moment die Augen geschlossen hat.

- Text und Foto müssen zusammenpassen und die gleiche Aussage haben. Es ist schlecht, eine lachende Person zu fotografieren, wenn es im Text darum geht, dass seine Firma gerade Pleite gemacht hat.

- Fotografiere nicht einfach drauf los: Frag die Personen vorher, ob Du sie für die Zeitung fotografieren darfst.

- Die Vornamen und Namen der abgebildeten Personen müssen unbedingt notiert werden (und natürlich in der richtigen Reihenfolge!). 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer