Der 21-jährige Verteidiger galt als Heißsporn, aber in Düsseldorf ist er ruhiger geworden und ein Stammspieler in der DEL.

Marc Zanetti wechselte aus der Ontario Hockey League nach Düsseldorf. Mit 21 jahren ist der Kanadier bei der DEG Stammspieler.
Marc Zanetti wechselte aus der Ontario Hockey League nach Düsseldorf. Mit 21 jahren ist der Kanadier bei der DEG Stammspieler.

Marc Zanetti wechselte aus der Ontario Hockey League nach Düsseldorf. Mit 21 jahren ist der Kanadier bei der DEG Stammspieler.

Frederic Scheidemann

Marc Zanetti wechselte aus der Ontario Hockey League nach Düsseldorf. Mit 21 jahren ist der Kanadier bei der DEG Stammspieler.

Düsseldorf. Marc Anthony Zanetti kann auf dem Eis ein Heißsporn sein, aber seit seinem Wechsel zur Düsseldorfer EG spielt der Kanadier besonnener. Der 21-jährige Verteidiger gehört in der Defensive zu den Entdeckungen der Saison. Beim 6:1-Sieg über die Mannheimer Adler erzielte er zwei Treffer. „Einfach toll. Ich habe noch nie zwei Tore in einem Spiel geschossen. Es macht riesigen Spaß in dieser Mannschaft zu spielen. Wenn wir kommende Saison zusammenbleiben, werden wir wesentlich stärker sein.“

Der Kanadier hat in dieser Saison drei Tore erzielt

In den 13 Spielen dieses Jahres hat die DEG mit sieben Siegen und sechs Niederlagen bei 20 Punkten eine positive Bilanz. „In den restlichen sechs Spielen wollen wir weiter auf diesem Niveau spielen. Am schönsten wären Derby-Erfolge gegen Krefeld und Köln.“

Zanetti hat sich dem Niveau der Deutschen Eishockey Liga mittlerweile angepasst, nachdem er in der vorigen Spielzeit noch in der unterklassigen Ontario Hockey League für die Ottawa 67’ers spielte und dort Kapitän war. In bisher 39 Spielen für die DEG verbuchte er drei Tore und 13 Assists. In der internen Verteidiger- Rangliste ist nur Nationalspieler Bernhard Ebner (4/18) besser.

„Ich habe bei der DEG viel gelernt und hoffe, dass es weitergeht. Ich würde gerne bleiben. Die Mannschaft passt zusammen, auch wenn der letzte Platz das nicht aussagt“, sagt Zanetti. Der Verteidiger hat sich bei der DEG durchgebissen und sich seine Platz im Team erarbeitet. Härte und Übersicht im Defensivspiel, Schnelligkeit und Passgenauigkeit im Spiel nach vorne sind seine Vorzüge. Die Zahl der Strafzeiten hält sich bei Zanetti in Grenzen. 61 Minuten saß der ehemalige College-Spieler in dieser Saison in der Kühlbox. Stürmer Calle Ridderwall bringt es als Führender bei der DEG auf 103 Strafminuten.

Geboren am 20. Mai 1991 in Richmond Hill (Kanada)

 

 

Größe/Gewicht: 1,83 m/91 kg

 

Position: Verteidiger Vereine 2007/2008: Markham Waxers (39 Spiele/3 Tore/13 Assists); 2008 bis 2012: Ottawa 67’ers (249/20/88); 2012/2013: DEG: 39/3/13)

Der Liveticker der Westdeutschen Zeitung zum Heimspiel der DEG am Freitag gegen die Nürnberg Ice Tigers (Beginn 19.30 Uhr) ist ab 19 Uhr mit aktuellen Informationen online.

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer