32 junge Krefelder Musiker spielten in Kleve den Juroren vor.

Krefeld. Beim 50. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Kleve haben 32 Schüler der Musikschule Krefeld an 25 Wertungen teilgenommen. In Altersgruppen unterteilt trugen die Teilnehmer in den verschiedenen Kategorien vor. Die Juroren honorierten die Leistungen von Krefelder Schülern mit 14 ersten, acht zweiten und drei dritten Preisen. In acht Wertungen gelang den Musiktalenten dabei der Sprung auf die höhere Landesebene.

Violine: Aliena Krull (2. Preis), Emma Kortmann (3. Preis); Ryokan Yamakata (1. Preis); Carlo Verwiebe (2. Preis); Maximilian Winkler (3. Preis); Huy Lim Tran (2. Preis); Huy Lan Tran (1. Preis), Jonathan Wiebe (3. Preis).

Violoncello: Pauline Krull, (2. Preis); Esther Park (2. Preis); Philipp Scheible (1. Preis); Leonhard Gehnen (1. Preis); Rebecca Vollmar (1. Preis); Clemens Dautermann (1. Preis); Maren Jarzabek (2. Preis).

Klavier und ein Blasinstrument: Duc Thien Bui (Klavier) und Maika Nikulla (Querflöte/1. Preis); Huy Lim Tran (Klavier) und Niall Atkinson (Horn/ 2. Preis); Theron Guo (Klavier) und Richard Schneider (Querflöte/1. Preis); Maika Nikulla (Klavier) und Tim Kanik (Saxophon/ 1. Preis); Hannes Joachimi (Klavier) und Olivia Nosseck (Saxophon/1. Preis), Anna Harwardt (Klavier) und Justus Hünicke (Saxophon/1. Preis), Hannes Joachimi (Klavier) und Luca Winkmann (Saxophon/1. Preis).

Zupf-Ensemble-Gitarre: Bamdad Farsi und Mihai Popovici (1. Preis); Silas von der Heydt, Valentin Baumgartner und Ho-Hao Danny Li (1. Preis).

Besondere Ensemble Alte Musik: Clemens Bratz (Blockflöte), Katharina Bothe (Violine), Doreen Davydenko (Cembalo) und Clemens Dautermann (Violoncello/2. Preis).

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer