Die Leichtathletin ist die erste Titelträgerin.

Brita Kiesheyer erhält den Sonderpreis der WZ.
Brita Kiesheyer erhält den Sonderpreis der WZ.

Brita Kiesheyer erhält den Sonderpreis der WZ.

Wolfgang Birkenstock

Brita Kiesheyer erhält den Sonderpreis der WZ.

Krefeld. Brita Kiesheyer ist die erste Preisträgerin des neuen WZ-Sonderpreises. Bis zu ihrem 30. Lebensjahr eine aktive Turnerin fand sie nach ihrer Heirat und dem damit verbundenen Umzug von Lübeck nach Krefeld durch ihre drei Kinder den Weg zur Leichtathletik. Bis auf den Stabhochsprung hat sie alle Disziplinen ausprobiert. „Im Grunde bin ich eine Allrounderin“, sagt Brita Kiesheyer, die seit den 1970-er Jahren nicht nur Mitglied des CSV Marathon ist, sondern ihren Erfahrungsschatz an den Nachwuchs weitergibt. Zweimal die Woche trainiert sie die Talente beim CSV, darunter auch ihre beiden sieben- und achtjährige Enkel.

Trotzdem bleibt noch Zeit für die aktive Laufbahn. Im vergangenen Jahr nahm sie an den Weltmeisterschaften für Senioren in Sacramento (USA) und gewann mit der 4 x 100 m- und 4 x 400- m-Staffel jeweils die Goldmedaille. Es dürften nicht die letzten Erfolge gewesen sein, denn in diesem Jahr steht die Senioren-Europameisterschaft an und – wenn alles planmäßig läuft – geht es 2013 zur Weltmeisterschaft nach Brasilien. schm

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer