stellen
auto
immobilien
kleinanzeigen
tiere
ferienwohnungen
inserieren

Weihnacht: Mein Erlebnis

WZ-Leser berichten über ihre besonderen Weihnachtserlebnisse

Krefeld. "Anfang Dezember 1949 wurde das Arbeitslager 72/36 im Südkaukasus geschlossen. Die letzten 400 Verschleppten aus Nieder- und Oberschlesien wurden zur endgültigen Heimfahrt vorbereitet, nachdem uns dieses jahrelang versprochen wurde. Mitte des Monats Dezember 1949 wurden wir dann in... mehr

Anzeige

Mein Weihnachtserlebnis: Das Geschenk gefunden

Krefeld. „Meine Mutter ist 1960 mit meiner Schwester Gisela und mir aus der DDR geflüchtet. Wir haben bei meiner Tante Martha Unterschlupf gefunden. Ich war neun Jahre alt und habe sehr gerne gelesen. Sehnlichst habe ich mir das Buch Heidi gewünscht. In diesem Jahr habe ich in der Vorweihnachtszeit... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Kerzen vom Schwarzmarkt

Krefeld. „Je älter ich werde, desto intensiver kommt mir die Erinnerung an die Zeit zwischen 1944 und der ersten Nachkriegsweihnacht 1945. Im August gab es eine erfreuliche Nachricht. Vater kommt nach Hause. Er war in Italien in amerikanische Gefangenschaft geraten. Weihnachten 1945 feierten wir... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Abkommen mit Gott

Krefeld. „Im Mai 1943 war ich auf dem Weg zu einem Gefangenenlager in die USA. Bei einem Zwischenstopp in Glasgow unterrichtete mich ein britischer Offizier genüsslich, Bombenverbände hätten die Nacht zuvor in einem Großangriff Krefeld dem Erdboden gleichgemacht. Im Herbst trudelten die ersten... mehr

Mein Erlebnis - Törchen 24

Krefeld. „An meinem schönsten Weihnachtsfest 1963 war ich jung verheiratet. Mein Mann war Schiffsarzt und wir sind mit einem Studentenschiff um die Welt gefahren. Acht Monate waren wir unterwegs. Heiligabend ankerten wir im Hafen von Kuala Lumpur, damals Malaysia. Wir alle waren von der... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Das zweite Pausenbrot

Krefeld. „Mit 15 Jahren war ich in der Weihnachtszeit gerade aus der Lehre. Als Schweißer brauchte man nur eine eineinhalbjährige Ausbildung. Mein Vorgesetzter sagte, dass er mir für den Arbeitsvertrag noch eine Erklärung vorlegen wollte, über die ich niemals mit meinem Vater reden dürfte.... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Eine Handvoll Kartoffelbrei

Krefeld. „Wir waren fern der Heimat deutsche Kriegsgefangene des Lagers 7362 an der Wolga, unterernährt, wir wogen zeitweise nur noch 50 Kilogramm. An den Weihnachtstagen des Jahres 1945 herrschten tiefe Minustemperaturen. Wir mussten am Heiligabend bei bitterer Kälte noch einmal antreten: Frierend... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Der gebastelte Tannenbaum

Krefeld. „Ich bin in Berlin aufgewachsen. Es war das Jahr der Blockade und der Luftbrücke, 1948. Ich war gerade sieben Jahre alt. In diesem Jahr gab es ein Problem. Meine Eltern waren auf der Suche nach einem Weihnachtsbaum durch die Stadt gelaufen und hatten keinen finden können. Es war bereits... mehr

Anzeige

 

Fotogalerie

Schwerer Unfall: Radfahrerin gerät unter LKW

Bei einem schweren Unfall an der Ritterstraße/Ecke Siemensstraße ist am Donnerstagmorgen eine 67-Jährige ums Leben gekommen. Die Radfahrerin geriet gegen 10.10 Uhr unter einen LKW, der aus einer Einfahrt nach rechts in die Siemensstraße einbog. mehr

Fotogalerie

Mann gerät unter LKW

Ein Mann mit Rollator ist am Dienstagmorgen auf der Krefelder Straße von einem LKW angefahren worden. Nach ersten Informationen wurde er gegen 10.25 Uhr unter dem tonnenschweren Fahrzeug eingeklemmt und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Ob Lebensgefahr besteht, ist derzeit noch unklar. mehr

Umfrage

Könnten Sie sich vorstellen, eine Horten-Kachel zu ersteigern?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Sollten Angehörige Grabstätten so gestalten dürfen, wie sie wollen?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Welche Idee von der Sparliste sollte am ehesten umgesetzt werden?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Ist es gerechtfertigt, in einer finanziellen Notlage bei den Grünflächen zu sparen?

Ja, meiner Meinung nach tut das Sparen an dieser Stelle nicht so weh.
 
24 %
Nein, die Grünflächen sind gerade in der Stadt für die Ökologie wichtig.
 
76 %

Stimmen Total: 404

Kommentare lesen

Fotogalerie

Fog Joggers: Konzert und neues Album

Fans erleben in der Kufa die Songs des neuen Albums und feiern ihre Helden. mehr

Der Wochenkommentar

Wahrheiten – bitte vor dem 25. Mai

Rolf Eckers

Umfrage

Hat der Einsatz von Bus-Scouts etwas für Ruhe und Ordnung gebracht?

Ja, die Kinder und Jugendlichen reagieren eher auf Kritik von Gleichaltrigen.
 
17 %
Nein, die Schüler benehmen sich trotzdem schlecht in den Bussen.
 
45 %
Weiß nicht, ich versuche die Schul-Fahrtzeiten zu vermeiden.
 
38 %

Stimmen Total: 146

Kommentare lesen

Fotogalerie

Rundgang durch die ehemalige Samtweberei

Bei einem exklusiven Rundgang durch die alte Samtweberei an der Lewerentz-/Tannenstraße stellt Architekt Henry Beierlorzer die städtebaulichen Möglichkeiten des Areals vor – wie auch die Grenzen. mehr

Umfrage

Bedauern Sie es, dass die Linner Kirmes in diesem Jahr ausfällt?

Ja, das war eine nette kleine Veranstaltung für den Stadtteil, die ich gerne besucht habe.
 
49 %
Nein, die paar Buden haben sowieso kaum jemanden mehr angelockt.
 
45 %
Schon ein wenig. Ich war zwar nicht regelmäßig dort, wäre aber vielleicht noch einmal hingegangen.
 
5 %

Stimmen Total: 365

Kommentare lesen

Achtung Geschwindigkeitskontrolle!

Hier wird am Donnerstag und Freitag in Krefeld geblitzt

Am Donnerstag, 24. April, wird hier geblitzt: Uerdinger Straße, Gutenbergstraße, Europaring, Preußenring, Forstwaldstraße, Hückelsmaystraße, Kölner Straße, Anrather Straße, Hafelsstraße und Violstraße. Am Freitag, 25. April, steht die Polizei hier: Ostwall, Inrather Straße, Krefelder Straße,... mehr 56

Umfrage

Fürchten Sie, dass der Karlsplatz auf Dauer eine Baustelle bleibt?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Wie schlagen sich die Pinguine in den Play-offs?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Wo sollte Ihrer Meinung nach ein neues Fußballstadion gebaut werden?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Ihre WZ Newsline Dienste

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Verlag W. Girardet GmbH & Co. KG
Impressum