stellen
auto
immobilien
kleinanzeigen
tiere
ferienwohnungen
inserieren

Weihnacht: Mein Erlebnis

WZ-Leser berichten über ihre besonderen Weihnachtserlebnisse

Krefeld. "Anfang Dezember 1949 wurde das Arbeitslager 72/36 im Südkaukasus geschlossen. Die letzten 400 Verschleppten aus Nieder- und Oberschlesien wurden zur endgültigen Heimfahrt vorbereitet, nachdem uns dieses jahrelang versprochen wurde. Mitte des Monats Dezember 1949 wurden wir dann in... mehr

Anzeige

Mein Weihnachtserlebnis: Das Geschenk gefunden

Krefeld. „Meine Mutter ist 1960 mit meiner Schwester Gisela und mir aus der DDR geflüchtet. Wir haben bei meiner Tante Martha Unterschlupf gefunden. Ich war neun Jahre alt und habe sehr gerne gelesen. Sehnlichst habe ich mir das Buch Heidi gewünscht. In diesem Jahr habe ich in der Vorweihnachtszeit... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Kerzen vom Schwarzmarkt

Krefeld. „Je älter ich werde, desto intensiver kommt mir die Erinnerung an die Zeit zwischen 1944 und der ersten Nachkriegsweihnacht 1945. Im August gab es eine erfreuliche Nachricht. Vater kommt nach Hause. Er war in Italien in amerikanische Gefangenschaft geraten. Weihnachten 1945 feierten wir... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Abkommen mit Gott

Krefeld. „Im Mai 1943 war ich auf dem Weg zu einem Gefangenenlager in die USA. Bei einem Zwischenstopp in Glasgow unterrichtete mich ein britischer Offizier genüsslich, Bombenverbände hätten die Nacht zuvor in einem Großangriff Krefeld dem Erdboden gleichgemacht. Im Herbst trudelten die ersten... mehr

Mein Erlebnis - Törchen 24

Krefeld. „An meinem schönsten Weihnachtsfest 1963 war ich jung verheiratet. Mein Mann war Schiffsarzt und wir sind mit einem Studentenschiff um die Welt gefahren. Acht Monate waren wir unterwegs. Heiligabend ankerten wir im Hafen von Kuala Lumpur, damals Malaysia. Wir alle waren von der... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Das zweite Pausenbrot

Krefeld. „Mit 15 Jahren war ich in der Weihnachtszeit gerade aus der Lehre. Als Schweißer brauchte man nur eine eineinhalbjährige Ausbildung. Mein Vorgesetzter sagte, dass er mir für den Arbeitsvertrag noch eine Erklärung vorlegen wollte, über die ich niemals mit meinem Vater reden dürfte.... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Eine Handvoll Kartoffelbrei

Krefeld. „Wir waren fern der Heimat deutsche Kriegsgefangene des Lagers 7362 an der Wolga, unterernährt, wir wogen zeitweise nur noch 50 Kilogramm. An den Weihnachtstagen des Jahres 1945 herrschten tiefe Minustemperaturen. Wir mussten am Heiligabend bei bitterer Kälte noch einmal antreten: Frierend... mehr

Mein Weihnachtserlebnis: Der gebastelte Tannenbaum

Krefeld. „Ich bin in Berlin aufgewachsen. Es war das Jahr der Blockade und der Luftbrücke, 1948. Ich war gerade sieben Jahre alt. In diesem Jahr gab es ein Problem. Meine Eltern waren auf der Suche nach einem Weihnachtsbaum durch die Stadt gelaufen und hatten keinen finden können. Es war bereits... mehr

Anzeige

 

Fotogalerie

Pures Mode-Vergnügen in Krefeld

Ganz Krefeld war am Wochenende wieder ein Laufsteg. Die Mode stand im Mittelpunkt und lockte mit den vielen Modenschauen die Besucher in die Stadt. mehr

Fotogalerie

Das sind Krefelds i-Dötze

Hallo Schule, jetzt kommen wir! Die WZ zeigt auch dieses Mal wieder Woche für Woche alle 1889 Krefelder Kinder, die frisch in die erste Klasse eingeschult wurden. mehr

Umfrage

Hätte die Stadt die Kosten für die Sanierung des KWM vorher besser einschätzen können?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Wie bewerten Sie den Blitzmarathon als wiederkehrenden Termin?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Der Wochenkommentar

Das Ende der Augenwischerei

Christoph Elles

Fotogalerie

"Familientreffen" beim Hundesportverein MV Krefeld

80 Eurasierhunde samt Frauchen und Herrchen sind zum alljährlichen „Familientreffen“ der Eurasierfreunde zum Hundesportverein Wallenburg gekommen. mehr

Fotogalerie

Hülser Bootermaat: Ohne Breetlook geht gar nichts

Der 38. Bottermaat auf dem Hülser Marktplatz lockte viele Besucher an. mehr

Umfrage

Was halten Sie vom neuen Wassertarif der SWK?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Sind Busse und Bahnen in Krefeld rollatorenfreundlich?

Jetzt abstimmen

Kommentare lesen

Umfrage

Wie bewerten Sie die von "Krefelder Fairkehr" umgesetzten Maßnahmen?

Es ist für Fußgänger und insbesondere Kinder viel sicherer auf Krefelds Straßen geworden.
 
29 %
Für Umbauten ist zu viel Geld ausgegeben worden. Das wäre nicht erforderlich gewesen.
 
9 %
Die Zahlen sind sicherlich gut, ob das an "Fairkehr" liegt, wage ich zu bezweifeln.
 
62 %

Stimmen Total: 162

Kommentare lesen

Achtung Geschwindigkeitskontrolle!

Hier wird am Montag und Dienstag in Krefeld geblitzt

Am Montag, 22. September, wird hier geblitzt: Moerser Straße und Frankenring, Löschenhofweg und Reitweg, Kölner Straße und Anrather Straße, Schwertstraße und Husarenallee, Girmesgath und Hülser Straße. Am Dienstag, 23. September, steht die Polizei an der Oppumer Straße und Buschstraße,... mehr 62

Fotogalerie

Modenschau bei Schinke Couture in Krefeld

Freitagabend wurde stilvoll mit einer exklusiven Modenschau im Showroom von Wolfgang Schinke an der Königstraße das Wochenende Krefeld Pur begonnen. Die über 100 Gäste waren begeistert von purer Mode, purem Genuss und purer Freude. mehr

Ihre WZ Newsline Dienste

WZ-LIVETICKER

Multimedia

Netiquette

1. Auf der anderen Seite sitzt immer ein Mensch. Beleidigende, rufschädigende und bloßstellende Beiträge werden entfernt. Das heißt: Kommentare werden gelöscht, wenn sie andere etwa wegen ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Sprache, ihrer Abstammung, ihrer religiösen Zugehörigkeit, ihrer... mehr

Verlag W. Girardet GmbH & Co. KG
Impressum