Ende des Jahres soll der Verkehr auf der Duisburger Straße wieder ungehindert rollen.

Am Obertor werden die Umrisse des alten Stadttors derzeit in das Pflaster eingearbeitet.
Am Obertor werden die Umrisse des alten Stadttors derzeit in das Pflaster eingearbeitet.

Am Obertor werden die Umrisse des alten Stadttors derzeit in das Pflaster eingearbeitet.

Auf der Lange Straße saniert die SWK-Aqua einen Regenwasserkanal. Die Verkehrsbehinderung wird gut zwei Wochen dauern.

Auf der Lange Straße saniert die SWK-Aqua einen Regenwasserkanal. Die Verkehrsbehinderung wird gut zwei Wochen dauern.

Lothar Strücken, Bild 1 von 3

Am Obertor werden die Umrisse des alten Stadttors derzeit in das Pflaster eingearbeitet.

Krefeld. Rhein- und Obertor, Duisburger Straße, der Tunnelbau am Bahnhof - in Uerdingen wird kräftig gebaut und neu gestaltet. Einige Maßnahmen sind abgeschlossen oder stehen kurz bevor.

Rheintor: Hochwasser kann kommen

Am Uerdinger Rheintor sind alle Arbeiten abgeschlossen, die der Sicherung vor Hochwasser dienen. "Von uns aus kann das Hochwasser zum Advent kommen", sagt Michael Streubel, Pressesprecher der Stadt. Die kritischen Arbeiten am Unterbau des Rheintores seien jedoch so nicht zu sehen. Durch das Einziehen der Spundwand im Deichbereich ist der Hochwasserschutz sogar verbessert worden.

Der Zustand in der Durchfahrt ist allerdings noch unverändert. Notfalls könnten dort die bisherigen Balken zur Hochwasserabwehr verwendet werden. Zurzeit wird auf den Böden in den beiden Bastionen eine Tonabdichtung eingebracht mit einer Drainage, die ins städtische Kanalnetz entwässert. Die beiden Türme werden anschließend neu verfüllt. An der Oberfläche wird das Bauwerk bituminös abgedichtet.

Vorbereitet wird jetzt die Reinigung und Sanierung des Mauerwerks. Dabei ist allerdings eine Besonderheit aufgetaucht. In den Fugen im oberen Bereich der Bastion hat sich eine Mauerrautengesellschaft angesiedelt. Die Mauerraute oder der Mauer-Streifenfarn (Asplenium ruta-muraria) ist eine Pflanze, die häufig in den Ritzen und Mörtelfugen alter Mauern wächst. Da diese Farne auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Pflanzen stehen, wird bei den Bauarbeiten auf sie entsprechend Rücksicht genommen. Über mehrere Quadratmeter wird für diese seltenen Pflanzen ein besonderer Schutz angebracht.

Obertor: Umrisse kommen in Pflaster

Der erste Schritt zur Umgestaltung des Obertores neigt sich nun dem Ende entgegen. Die Umrisse des 1877 abgerissenen Stadttors werden derzeit ins Pflaster eingelassen. Mit der Pflanzzeit im nächsten Frühjahr werden die Arbeiten im Grünflächenbereich am Wallgarten dann fortgesetzt.

Röttgen: Abriss im Frühjahr

Wann die Abrissarbeiten am Röttgen beginnen, ist nach wie vor offen. Momentan wird die Bürgerinformation für die Anwohner vorbereitet, die in der zweiten Januarhälfte verteilt wird. Der Abriss der Schule und des Bunkers könnte eventuell im Frühjahr folgen.

Am Uerdinger Bahnhof laufen die Arbeiten für den Tunnelbau an. Für alle sichtbar wurde auf dem Vorplatz ein Kran aufgestellt. Das Ende der Bauzeit ist für April 2009 geplant. Die Bauarbeiten und noch notwendige Ausschreibungen liegen im Zeitplan.

Lange Straße: Kanalsanierung

Die Baustelle auf der Lange Straße steht nicht im Zusammenhang mit dem Bahnhofsumbau. Die SWK-Aqua saniert dort seit dem 4. Dezember in Richtung Traarer Straße über eine Länge von rund 200 Metern einen Regenwasserkanal.

Hierbei kommt es im Bereich der Baustelle auf der Lange Straße zu einer Einschränkung des Verkehrs. Eine Baustellenampel regelt die einspurige Verkehrsführung. Außerdem ist von der Parkstraße aus nur noch das Rechtsabbiegen in die Lange Straße möglich. Mit den Behinderungen ist voraussichtlich bis Mitte Dezember zu rechnen.

Duisburger Straße: Bau-Ende in Sicht

Die Fahrbahnarbeiten auf der Duisburger Straße sollen in diesem Jahr abgeschlossen werden. An den Randstreifen mit den Geh- und Radwegen wird momentan noch heftig gearbeitet.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer