Kinder konnten sich als Indianer verkleiden. „Swing Zirkel“ sorgte für Stimmung.

Viel Spaß hatten nicht nur die kleinen Besucher in St. Heinrich.
Viel Spaß hatten nicht nur die kleinen Besucher in St. Heinrich.

Viel Spaß hatten nicht nur die kleinen Besucher in St. Heinrich.

Privat

Viel Spaß hatten nicht nur die kleinen Besucher in St. Heinrich.

Krefeld-Uerdingen. Mit einem Gottesdienst zum Gedenken an den Namensgeber der Pfarrgemeinde St. Heinrich und anschließendem Fest fand auch in diesem Jahr das "Heinrichsfest" einen gelungenen Rahmen.

Im Schatten der Sankt-Heinrich-Kirche konnte getrunken, geschlemmt und viel gelacht werden. Die kleinen Gäste des Festes erlebten eine abenteuerliche Reise in die Welt der Indianer.

Federschmuck und Kriegsbemalung sorgten für leuchtende Kinderaugen. Ebenso wie ein kleines Karussell, das die Kinder durch die Luft "fliegen" ließ. Egal ob Reibekuchen, Gebratenes oder Pommes, kulinarisch kamen die gut 300 Gäste auf ihre Kosten.

Zur guten Stimmung trug auch die musikalische Untermalung des "Uerdinger Swing Zirkels" bei, der mit seinen sanften Klängen beim Publikum gut angekommen ist.

Für den Fall eines Regenschauers hatten viele fleißige Hände alle Verkaufsstände und Sitzmöglichkeiten mit Pavillons überdacht, doch Petrus meinte es gut mit den Feiernden und es blieb bis zum Ende trocken.

Apropos trocken: Das reichhaltige Weinangebot von trocken bis lieblich kam sehr gut bei den Gästen an. Bis zum Anbruch der Dunkelheit waren die Menschen gesellig beisammen. jyz

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer