Service: Zentrum an der Friedrichstraße ist nach Umbau nun von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Nach dem Umbau im neuen Glanz: Blick in das Beratungszentrum der AOK an der Friedrichstraße. Dort gelten neue Öffnungszeiten.
Nach dem Umbau im neuen Glanz: Blick in das Beratungszentrum der AOK an der Friedrichstraße. Dort gelten neue Öffnungszeiten.

Nach dem Umbau im neuen Glanz: Blick in das Beratungszentrum der AOK an der Friedrichstraße. Dort gelten neue Öffnungszeiten.

AOK

Nach dem Umbau im neuen Glanz: Blick in das Beratungszentrum der AOK an der Friedrichstraße. Dort gelten neue Öffnungszeiten.

Krefeld. Öffentliche Verwaltungen, so die AOK, haben im Durchschnitt 32 Stunden in der Woche für die Bürger geöffnet, die Arztpraxen im Rheinland durchschnittlich 27,5 Stunden. Dagegen bietet die AOK Rheinland/Hamburg ihren Versicherten ab 2013 eine wöchentliche Öffnung von 53 Stunden an. Seit Jahresbeginn ist die AOK, Friedrichstraße 27-31, nach erfolgter Sanierung montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Dieser Service, so AOK-Regionaldirektor Thomas Meertz, ist in der Krankenkassen-Landschaft einzigartig.

Meertz: „Mit der verlängerten täglichen Öffnungszeit bis 18 Uhr kommen wir vor allem den Erwartungen vieler Berufstätigen entgegen, in einem persönlichen Gespräch ihre Angelegenheiten erledigen zu können. Zur wöchentlichen Öffnungszeit gehört auch die seit den 90er Jahren geltende Samstagsöffnung von 9 bis 12 Uhr– ein Service, der bei Versicherten, die wochentags kaum Zeit haben, sehr beliebt ist.“

Bisher galt bei der AOK Rheinland/Hamburg am Donnerstag eine Öffnung bis 18 Uhr. Seit Jahresbeginn können die Versicherten von montags bis freitags ohne Zeitdruck nach Feierabend sich zu einem persönlichen Thema beraten lassen oder Anträge besprechen. Die Nähe zu den Versicherten und praktische Hilfe bei Krankheit und im Alter versteht die AOK Rheinland/Hamburg als Leistungsmerkmale anstelle einer einmaligen kleinen Prämienzahlung.

Vier Monate lang war das Beratungszentrum im AOK-Haus wegen Umbau geschlossen, Kunden und Mitarbeiter nahmen die Einschränkungen gelassen. Meertz: „Jetzt aber erstrahlt alles in neuem Glanz. Noch mehr wurde auf Kundenfreundlichkeit und Diskretion geachtet, die Beratung kann völlig ungestört erfolgen und passt sich damit den geänderten Bedürfnissen an.“ Immer mehr Menschen, so Meertz, suchen bei der AOK Rat und Hilfe, in medizinischen und pflegerischen Fragen. Die Neugestaltung des Beratungszentrums und die neuen Öffnungszeiten tragen dem Rechnung.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer