Ein Kommentar von Norbert Jakobs.
Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

kleinkommentar

Ein Kommentar von Norbert Jakobs.

Wie so oft im Leben kann es von zwei Seiten gesehen werden: Die Stadtverwaltung hält die mit der Politik vereinbarte Zeitschiene nicht ein, wäre eine mögliche Herangehensweise. Man könnte aber auch sagen: Gut, dass jetzt nichts übers Knie gebrochen wird. Und tatsächlich ist es vernünftig, was da im Rathaus nun in Absprache mit den beteiligten Schulen derzeit favorisiert wird. Natürlich hat die Politik da ein gehöriges Wörtchen mitzureden. Aber warum sollte sie nicht im zuständigen Ausschuss einer entsprechenden Verwaltungsvorlage folgen, die derzeit erstellt wird? Es ist die richtige Entscheidung. Und es wird auch keine bedeutenden Mehrkosten dadurch geben, dass die Hauptschule ein Jahr länger geöffnet bleibt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer