Die beiden Gladbacher Standorte mit rund 100 Mitarbeitern werden geschlossen. Preckel & Arians übernehmen Verkauf und Vertrieb und stellen 20 Coenen-Leute ein.

Mönchengladbach. Das bekannte Autohaus Fiat Coenen mit rund 100 Mitarbeitern schließt Ende November seine beiden Gladbacher Standorte. Das Coenen-Haus in Grevenbroich sei gefährdet, berichtet der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Quinkert.
 
Das Autozentrum P&A (Preckel&Arians) übernimmt in Gladbach Verkauf und Vertrieb u.a. der Marken Fiat und Lancia. Das bestätigte Christoph Arians auf WZ-Anfrage.
 
Das Autohaus Friedhelm und Hans Coenen GmbH & Co. KG sowie die Autofrance GmbH hatten am 13. September Insolvenzantrag gestellt. Der Betrieb lief seitdem weiter.
 
Am kommenden Dienstag ist bei Coenen eine Betriebsversammlung. Anwalt Quinkert geht davon aus, dass danach auch die Kündigungen ausgesprochen werden.

Laut Arians wird die P&A-Gruppe ab 1. Dezember 20Coenen-Mitarbeiter übernehmen. P&A vertreibt an der Monschauer Straße Marken wie Renault, Nissan. Hier sind 50Mitarbeiter tätig. Für die neuen Aktivitäten muss P&A anbauen.

Anzeige

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer